1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Brakel
  6. >
  7. Phönix holt den Pokal

  8. >

B-Juniorinnen aus Höxter spielen beim Turnier in Brakel top

Phönix holt den Pokal

Brakel (WB/fel). Die B-Juniorinnen von Phönix Höxter jubeln zum Abschluss des 14. Manfred Gregor-Gedächtnisturniers in Brakel. Beim Fußball-Hallevent der SpVg. Brakel spielt der Bezirksligist stark auf und verteidigt den Titel.

So sehen Siegerinnen aus. Die B-Juniorinnen von Phönix Höxter triumphieren in Brakel mit (hinten von links): Trainer Holger Fischer, Madleen Friesen, Finja Gießmann, Anna-Lena Wiesemann, Lara Stock, Emma Augustin und Betreuer Gerrit Mende sowie (vorne von links) Luisa Jubitz, Debora Amato, Helena Rode, Rahel Fischer, Janika Struck und Judith Fischer. Foto: Felix Senftleben

B-Juniorinnen

Es sollte zum Finale kommen, welches sich die meisten Fans in der Brakeler Adolph-Kolping- Sporthalle gewünscht hatten: Gastgeber SpVg. Brakel kontra Phönix Höxter. Die beiden Bezirksligisten lieferten sich ein spannendes Finale. Allerdings fiel in der regulären Spielzeit kein Treffer. Die Brakelerinnen hatten mit der letzten Aktion nur den Pfosten getroffen. Phönix wiederum hätte vorher für die Entscheidung sorgen können – drei Aluminiumtreffer der Kreisstädterinnen belegen das. »Das Endspiel war Werbung für den Hallenfußball bei den B-Juniorinnen«, stellte Phönix-Trainer Holger Fischer ­heraus. Die Entscheidung fiel im Neunmeterschießen: Während Judith Fischer und Helena Rode für die Kreisstädterinnen trafen, scheiterten Sarah Jasperneite und Ronja Seel. Auf Seiten der Brakelerinnen war lediglich Cora Schell erfolgreich gewesen. Die Phönix-Protagonistinnen waren glücklicher 2:1-Sieger und jubelten.

Vier von fünf Mannschaften hatten nach der Gruppenphase das Halbfinale erreicht. Die JSG Ahnatal war ohne Tor und Punkt ausgeschieden. Gruppensieger Phönix Höxter traf auf den Viertplatzierten SV Benhausen und setzte sich mit 2:0-Toren durch. Im zweiten Halbfinale standen sich die beiden Mannschaften der SpVg. Brakel gegenüber: Die erste Garnitur der Nethestädterinnen siegte 3:0 gegen die Zweite.

In der Gruppenphase hatte sich Phönix Höxter noch mit 4:1-Toren gegen die SpVg. Brakel I behauptet. Im Endspiel ging es spannender zu. Am Ende standen für Phönix Höxter der ersten Platz und damit das Happy End.

E2-Junioren

Hatte sich bei den E1-Junioren der TuS Bad Driburg durchgesetzt, wir berichteten, jubelte bei den zweiten ­E-Juniorenmannschaften der spiel- und kampfstarke TuS Brakelsiek II. »Wir sind super froh, dass wir hier gewonnen haben«, hob Jörg Brettmeier, Trainer der Lipper, hervor. Wie die Feuerwehr und mit einem 3:0-Sieg gegen die SG Bellersen/Aa-Nethetal/Bökendorf war Brakelsiek ins Turnier gestartet. Gegen den späteren Zweiten TuS Bad Driburg folgte ein 1:1. Driburg unterlag zudem dem FC Blau-Weiß Weser III. Gegen den Warburger SV II waren die Talente aus Brakelsiek ebenfalls mit 3:0-Toren erfolgreich gewesen. Gegen die JSG Brakel/Hembsen II gab es ein 2:0, gegen den FC BW Weser III ein 2:1 sowie in der letzten Partie gegen den SV Herste ein 3:0.

Hinter dem TuS Brakelsiek II und dem TuS Bad Driburg III komplettierte der FC BW Weser III das Podium. Auf Rang vier folgte der SV Herste vor der JSG Brakel/Hembsen II, der SG Bellersen/Aa-Nethetal/Bökendorf und dem Warburger SV II. »Die Kids haben es super gemacht«, lobte Siegertrainer Brettmeier.

Startseite