1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Brakel
  6. >
  7. Scherg läuft knapp an DM-Medaille vorbei

  8. >

Cross: Brakeler mit starker Leistung auf Platz vier

Scherg läuft knapp an DM-Medaille vorbei

Ingolstadt (WB). Knapp an einer Medaille ist der Brakeler Jürgen Scherg bei den Deutschen Crossmeisterschaften in Ingolstadt vorbei geschrammt. Die Bad Driburgerin Kiara Nahen belegt einen Platz im vorderen Drittel.

Sylvia Rasche

Jürgen Scherg auf dem Weg zum vierten Platz. Der Brakeler ist mit seiner Leistung in Ingolstadt zufrieden. Foto: Ralf Görlitz

Jürgen Scherg, der im Vorjahr Dritter der M55 geworden war, hatte sich schon im Vorfeld keinen Platz auf dem Treppchen ausgerechnet, da er leicht erkältet und mit beruflich bedingtem Trainingsrückstand ins Rennen gegangen war. »Trotzdem bin ich sehr zufrieden. Die Strecke war richtig anspruchsvoll mit drei starken Steigungen auf der Runde, die mal sechsmal laufen musste. Das hat schon ordentlich Kraft gekostet«, berichtet der Athlet der Non-Stop-Ultra Brakel. Die Konkurrenz sei sehr stark gewesen. »Da muss man dann auch realistisch anerkennen, dass die ersten drei besser waren als ich«, so Scherg. Er überlegt nun, ob er in drei Wochen in Polen bei den Weltmeisterschaften an den Start gehen wird. »Ich würde gerne mitlaufen, da wir uns vor allem in der Teamwertung einiges vorgenommen hatten. Jetzt ist eine berufliche Verpflichtung dazwischen gekommen. Ich könnte erst in der Nacht vor dem Wettkampf anreisen. Das ist wenig sinnvoll«, so der 56-Jährige. Ganz aufgegeben hat er seinen WM-Plan aber noch nicht.

Die Bad Driburgerin Kiara Nahen, die für den LC Paderborn an den Start geht, hatte es in Ingolstadt in der weiblichen Jugend U18 mit einer sehr großen Konkurrenz zu tun. 63 Athletinnen erreichten in ihrer Klasse das Ziel. Die Vize-Westfalenmeisterin Nahen belegte Platz 23. »Ein bisschen mehr wäre drin gewesen. Ich hatte mich nach dem Start erst hinten eingereiht und konnte erst in der zweiten, dritten Runde richtig überholen«, erklärte die Bad Driburgerin, die ihre erste deutsche Cross-Meisterschaft absolviert hat. Wie Scherg berichtete auch Nahen von einem sehr anspruchsvollen Streckenverlauf. Die Jugendlichen mussten die Runde viermal bewältigen. Die Cross-DM war der letzte Lauf vor dem Start in die Vorbereitung auf die Bahn-Saison.

Startseite
ANZEIGE