1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Brakel
  6. >
  7. Thomas lässt Brakel jubeln

  8. >

Fußball-Landesliga: 2:0-Sieg im Topspiel gegen Maaslingen

Thomas lässt Brakel jubeln

Brakel (WB). Die SpVg. Brakel gewinnt im Spitzenspiel der Fußball-Landesliga gegen den Tabellendritten Maaslingen mit 2:0-Toren. Damit zieht das Team von Trainer Burkhard Sturm an den Gästen vorbei.

Niklas Plückebaum

Der Ball ist drin: Viktor Thomas bejubelt seinen Treffer zum 2:0, während Maaslingens Keeper Till Wriedt geschlagen am Boden liegt. Foto: Niklas Plückebaum

Allerdings bleibt den Nethestädtern der Bronzeplatz aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber Westenholz (noch) verwehrt. Was zählt, sind aber die drei Punkte an der Nethe.

Brakel war in den ersten Minuten des Spiels die aktivere Mannschaft und übte Druck auf die Maaslinger Defensive aus. Diese stand allerdings sicher, so dass die Rot-Schwarzen häufig aus der Distanz abschlossen. Dirk Büsse verfehlte in der dritten Minute das Tor knapp und Hendrik Derenthal scheiterte an Torhüter Till Wriedt. Nach einer Viertelstunde kamen die Gäste besser in die Partie. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem Torchancen allerdings eher Mangelware waren.

Maaslingen übernahm immer mehr die Kontrolle über das Spiel, als Derenthal im Gästestrafraum gefoult wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Christopher Wetzler in der unteren rechten Ecke. 1:0 für die Spielvereinigung (26.). Direkt im Anschluss daran hätte Andre Schmitt die Führung ausbauen können. Er verpasste eine Hereingabe von Wetzler knapp. So ging es mit der knappen Führung in die Pause.

Nach der Pause änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. Die Gäste hatten etwas mehr Spielanteile, aber konnten diese nicht nutzen. Daher kam es auf beiden Seiten kaum zu Strafraumszenen. Die wenigen Möglichkeit blieben von beiden Mannschaften ungenutzt.

So verpasste Maaslingens Bastian Schreiber eine Hereingabe von Julius Langfeld knapp (56.) Einen indirekten Freistoß wegen Rückpasses ließen die Rot-Weißen ebenfalls ungenutzt (59.). Alexander Hengst blockte diesen Schussversuch. Brakel konzentrierte sich nun mehr auf die Defensive und wollte über schnelle Konter die Führung ausbauen. Dirk Büsse schickte Christopher Wetzler in den gegnerischen Strafraum. Wetzler legte den Ball quer, aber bevor Andre Schmitt an den Ball kam, wurde dieser zur Ecke geklärt (64.). Die Gäste drängten weiterhin auf den Ausgleich und Brakel zog sich immer weiter in die eigene Hälfte. Ein Schuss aus gut 30 Metern parierte Alexander Fischer erst im Nachfassen (82.). Die Hausherren suchten immer wieder Andre Schmitt mit langen Bällen. Dieser wurde dabei auf Höhe der Mittellinie zu Fall gebracht. Der fällige Freistoß segelte in den Maaslinger Strafraum auf den hinteren Pfosten zu. Dort wartete Viktor Thomas und drückte den Ball zum 2:0 Endstand über die Linie (88.).

Burkhard Sturm sah zwei ebenbürtige Mannschaften: »Maaslingen hat hier gezeigt, warum sie so weit oben in der Tabelle stehen. Sie haben es uns heute wirklich schwer gemacht. Allerdings waren wir effektiver und haben unsere wenigen Chancen genutzt. Außerdem standen wir in der Defensive sehr gut. Am Ende hat Viktor dann seinen Torriecher gezeigt und uns zum Sieg geschossen.«

Im nächsten Heimspiel dürfen sich die Fans erneut auf ein Topspiel freuen. In zwei Wochen erwartet Brakel den aktuell punktgleichen SuS Westenholz im Thermo-Glas-Stadion. Zuvor steht aber am kommenden Sonntag noch die Pflichtaufgabe in Mastholte auf dem Programm der Rot-Schwarzen.

SpVg Brakel: Fischer, H. Derenthal, Büsse (83. Thomas), Schmitt, Wetzler (88. Koch), Fofana (67. F. Derenthal), Suermann, Werner, Fähnrich, Prib, Hengst

SC RW Maaslingen: Wriedt, J. Fuchs, Hilgemeyer, Langfeld, A. Fuchs, Barg (6. Schröer), Diallo (53. Cakici), Meyer, Ihlo, Hergott, Schreiber

Startseite