1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Brakel
  6. >
  7. Tolle Spiele und große Emotionen

  8. >

Brakel, Höxter, Dringenberg und Hembsen jubeln bei Fußball-KM der Grundschulen

Tolle Spiele und große Emotionen

Brakel  (WB). Jubel, Stolz und große Emotionen der Jüngsten: Bei den Fußball-Kreismeisterschaften der Grundschulen in Brakel ist die Stimmung trotz eines verregneten Starts großartig. Kreismeister werden die Grundschulen Hembsen, Dringenberg, Höxter und Brakel.

Roman Winkelhahn

Ausdauer und Spielstärke münden im Titel Kreismeister. Die glücklichen und verdienten Sieger in der Wettkampfklasse A bei den Fußball-Kreismeisterschaften der Grundschulen sind die Schülerinnen und Schüler des Teilstandorts Hembsen der Gemeinschaftsgrundschule Brakel mit (oben von links): Sam Markus, Hannes Frischemeier, Levin Fechner, Mats Ellebrecht und Enes Simsek sowie (unten von links) Lion Popko, Lennart Müller, Philipp Schürmann, Elisa Ahrens und Maren Wittrock. Foto: Roman Winkelhahn

Nicht nur der jeweilige Gegner war eine Herausforderung für die 34 Teams, Regen und Wind machten den jungen Kickern zu Beginn der KM zu schaffen. Doch einmal auf dem Platz, ließen sich die fußballbegeisterten Schüler nicht mehr stoppen. »Solchen Einsatz und Siegeswillen hätten ich am vergangenen Sonntag gerne von der deutschen Nationalmannschaft gegen Mexiko gesehen«, stellte Schulrat Hubert Gockeln den Kids ein sehr gutes Zeugnis aus. Insbesondere für Kinder im Grundschulalter seien sportliche Erfolge ein prägendes Erlebnis. »Daran werden sie sich später einmal eher erinnern als eine Mathearbeit«, weiß Gockeln. »Auf dem Sportplatz ist es egal, ob ein Kind eine Lese-Rechtschreib-Schwäche hat«, hob der Schulrat die Bedeutung des Sports in der Inklusion hervor. Alle Kinder würden sich gerne einbringen und ihren Beitrag zum Teamerfolg beitragen.

Großes Lob

Annette Reineke vom Schulamt des Kreises Höxter lobte: »Die Kinder und Lehrer haben das hier gemeinsam toll gemeistert.« Bereits zum 15. Mal wurden die Meisterschaften der Grundschulen ausgetragen. Über 340 junge Kicker aus 15 Schulen und zwei Teilstandorten spielten nach Herzenslust. »Bei 20 Grundschulen im Kreis ist die Resonanz gut«, freute sich Reineke. Die Siegerteams erhielten einen Wanderpokal. Jedes Kind freute sich über eine Medaille.

WK A (2007 bis 2011)

Den Sieg holte sich in der Wettkampfklasse A (Jahrgänge 2007 bis 2011, Jungen und Mädchen) der Teilstandort Hembsen der Städtischen Gemeinschaftsgrundschule (SGGS) Brakel. Trainer Stefan Ellebrecht war happy: »Wir sind mit dem Ziel angetreten, den Pokal mit nach Hause zu nehmen. Toll, dass wir das geschafft haben.« Platz zwei belegte die Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Dringenberg. Über den dritten Rang freuten sich die Schüler des Teilstandort Dalhausen des Grundschulverbunds Beverungen. Vierter wurde die Katholische Grundschule (KGS) Lüchtringen.

WK B (2009 bis 2011)

Die GGS Brakel jubelte in der WK B über den Sieg. Auf dem zweiten Platz landete die KGS Albaxen, gefolgt von der KGS Scherfede/Rimbeck und der GGS Vinsebeck.

WK C (2007 bis 2009)

Die Jungen und Mädchen der Schule am Nicolaitor GGS Höxter triumphierte vor der KGS Nieheim, der KGS Bad Driburg und der KGS Albaxen.

WK D (2007 bis 2011)

Sechs Mädchenmannschaften kämpften um den Titel. Die Kickerinnen der GGS Dringenberg spielten stark und jubelten über Platz eins. Den zweiten Platz erreichte die GGS Brakel und den dritten Platz die GGS Beverungen. Die vierte Stufe des Siegertreppchens bestieg die KGS Lüchtringen. Fünfter wurde die KGS Scherfede/Rimbeck vor der KGS Peckelsheim. Sieger waren sie alle – das Dabeisein ist nicht nur bei den Olympischen Spielen alles...

Startseite
ANZEIGE