1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Brakel
  6. >
  7. Wamser siegt mit Deutschland

  8. >

Brakeler Nachwuchskickerin qualifiziert sich mit DFB-Auswahl für EM

Wamser siegt mit Deutschland

Edinburgh (WB). Sie liegen sich in den Armen, singen und tanzen auf dem Rasen. Mittendrin ist Carlotta Wamser von der SpVg Brakel. Die talentierte Fußballerin qualifiziert sich im schottischen Edinburgh mit der deutschen U17-Nationalmannschaft im letzten Gruppenspiel nach einem 4:0 (1:0)-Erfolg über Norwegen für die EM-Endrunde in Bulgarien.

Jürgen Drüke

Daumen hoch und große Freude: Carlotta Wamser (Nummer elf) freut sich mit ihren Mitspielerinnen auf die EM-Endrunde. Foto: DFB

Kraut lobt

Nach dem dritten Sieg im dritten Gruppenspiel gehörte Wamser zu den Heldinnen. »Herzlichen Glückwunsch an die U17-Juniorinnen-Nationalmannschaft«, war Thorsten Kraut, Trainer des C-Junioren-Westfalenligisten SpVg Brakel, von den Auftritten der Deutschen und insbesondere seines Schützlings Carlotta Wamser angetan. Wie bereits im ersten Spiel gegen Schottland war Carlotta von Beginn an dabei. Der Stolz bei der SpVg Brakel und beim U15-C-Junioren Westfalenligisten, hier spielt Wamser eine herausragende Rolle, sind groß. Kraut hat die talentierte Akteurin eine ­Woche in Schottland begleitet. Der Nachwuchstrainer und Juniorenobmann der Rot-Schwarzen stellte in seiner Zusammenfassung ­heraus: »Carlotta war die jüngste Spielern des Turniers. Im ersten Spiel hat sie beim 5:0-Erfolg gegen Schottland eine Vorlage gegeben und durchgespielt. In der zweiten Partie war sie beim 2:0 gegen die Republik Irland die komplette zweite Halbzeit dabei. Beim 4:0 gegen Norwegen spielte Carlotta von Beginn an bis zur 75. Minute. Das ist eine beeindruckende Leistung.«

Top gegen Norwegen

Deutschland zeigte zum Abschluss der Qualifikationsrunde gegen Norwegen noch einmal alle Stärken. Mit neun Punkten und 11:0-Toren aus drei Spielen gewannen die Deutschen die Eliterunde IV souverän. Im Gruppen-Endspiel gegen die Norwegerinnen, die vor dem Anpfiff vier Zähler auf dem Konto hatten und mit einem Sieg an Deutschland vorbeigezogen wären, agierte das deutsche Team kompakt sowie nerven- und spielstark.

Der DFB-Nachwuchs besaß gegen die Skandinavierinnen die größeren Spielanteile. Norwegen konterte und war dabei stets gefährlich. Vor der Pause gelang Natasha Kowalski der 1:0-Führungstreffer und damit Halbzeitstand.

Drei Tore in einer Halbzeit

Nach der Pause änderte sich am Spielgeschehen wenig. Norwegen besaß gute Ausgleichsmöglichkeiten. Die deutsche Offensivspielerin Sophie Weidauer wiederum verpasste in der 71. Minute das 2:0. Nur 120 Sekunden später machte es Weidauer besser und traf. Der eingewechselten Gentiana Fetaj gelang nach einer Eckballvorlage das 3:0. Jule Brand sorgte für den 4:0-Endstand (90.+4).

Carlotta Wamser freut sich nach dem größten Erfolg ihrer jungen Karriere auf die EM-Endrunde im Mai. Das DFB-Team besitzt in Schottland gute Aussichten.

Startseite
ANZEIGE