1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. „Es war ein richtiger Pokalkrimi“

  8. >

Fußball-Kreispokal: FC Stahle und SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen gewinnen nach Elfmeterschießen. Bezirksligisten SV Dringenberg und TuS Bad Driburg mit 1:0-Siegen bei B-Ligisten weiter

„Es war ein richtiger Pokalkrimi“

Kreis Höxter

Die Bezirksligisten SV Dringenberg und TuS Bad Driburg sind mit knappen 1:0-Siegen bei den B-Ligisten SV Drenke und SG Dalhausen/Tietelsen-Rothe in die zweite Runde des Seniorenfußball-Kreispokals eingezogen. In den A-Liga-Duellen zwischen dem FC Stahle und dem TuS Lüchtringen sowie zwischen der SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen und dem TSC Steinheim hatten jeweils die Gastgeber im Elfmeterschießen das glücklichere Ende für sich.

 Von Aaron Reineke, Jan-Hendrik Schrick, Oliver Temme, Rene Wenzel, Benedikt Kriwet und Günter Sarrazin

Stahles Felix Grote lässt die Lüchtringer Simon Hartmann (links) und Jens Missing stehen.  Foto: Rene Wenzel

SV Holzhausen/Erwitzen – VfL Eversen 1:3 (0:2). Im Derby der B-Ligisten feierte der VfL einen Auswärtssieg. Christian Beckmann schoss die Gäste per Elfmeter in Führung (27.). Jannik Reinhardt erhöhte kurz darauf auf 2:0 (32.). Nach der Pause war Antonius Wiechers nach einer Ecke zur Stelle und schraubte auf 3:0 (47.). Der Treffer der Hausherren resultierte aus einem Eigentor der Everser (49.). „In der ersten Halbzeit haben wir ordentlich Druck gemacht und uns belohnt. Chancen gab es im zweiten Durchgang auf beiden Seiten. Unterm Strich ein verdienter Sieg für uns“, sagte VfL-Co-Trainer Marco Behling.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE