1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Tennis: Gronemeyer ist Deutsche Meisterin

  8. >

Tennis: Höxteranerin trumpft bei den Seniorinnen 50 in Essen auf

Claudia Gronemeyer ist Deutsche Meisterin

Höxrer/Essen

Die Höxteraner Tennisspielerin Claudia Gronemeyer ist Deutsche Meisterin! Fünf Tage zeigte sie im Tenniszentrum des Tennis-Verbandes Niederrhein hervorragendes Tennis. In der 16-Feldhalle wurden in 19 Altersklassen die nationalen Meister im Einzel ermittelt- auch Doppel und Mixed standen auf dem Programm. Die Höxteranerin beendete das Turnier erfolgreich und trumpfte mit dem Titelgewinn bei den Damen 50 auf.

Von Inge Stegnjajic

Geschenke gab es vom Sponsor (von links) für die neue Deutsche Meisterin Claudia Gronemeyer vom TV RW Höxter  und Vizemeisterin Karen Seele aus Ratingen. Der Seniorenreferent Jürgen Müller überbrachte die Glückwünsch des DTB Foto: Inge Stegnjajic

Die ersten beiden Gegnerinnen waren gut, aber Claudia Gronemeyer siegte souverän. Im Viertelfinale wurde sie richtig gefordert, denn die Ostwestfälin traf auf die an vier gesetzte Hessin Monika Kamen (DTB 11).

Gegen die Linkshänderin holte sich Gronemeyer den ersten Satz im Tiebreak mit 9:7. Im zweiten Satz lag sie 1:4 zurück und drehte noch das Match. „Ich hatte bis dahin zu wenig gemacht, musste wieder länger werden und am Netz angreifen.

Dies gelang mir recht gut und der Satz ging 6:4 an mich“, stellte die Höxteranerin heraus. Im Halbfinale wartete die nächste Hessin, Antje Dukatz (DTB 4) auf Claudia Gronemeyer. Diese gab im ersten Satz bei 5:2 verletzungsbedingt auf. Im Finale traf die 51-jährige Höxteranerin auf Karen Seele vom Ratinger TC, die eine sehr gute Doppel- und Mixed-Spielerin ist und viele Punkte am Netz machte. „Im zweiten Satz habe ich sogar 4:0 geführt aber den Satz noch 4:6 abgegeben, denn ihre Volleys und Schmetterbälle waren zu präzise“, erzählte die Kreisstädterin, die im dritten Satz taktisch klug spielte, mehr Druck machte und mit 6:1 abschloss und die Meisterschaft gewann.

Claudia Gronemeyer hat in Essen super Tennis gezeigt und freute sich sehr über den Titel. „Ich habe mich gut vorbereitet und wollte gut spielen, aber dass ich als Deutsche Hallen-Meisterin zurück komme, hätte ich nicht gedacht“, äußerte sich die langjährige Regionalligaspielerin vom TV Rot-Weiß zufrieden – und hat schon das nächste Ziel vor Augen: Im Mai wird die 51-Jährige nach Florida reisen und dort bei den Senioren-Weltmeisterschaften im Einzel und Doppel starten.

Startseite
ANZEIGE