1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Höxter
  6. >
  7. Anja Hyzyk und Heinrich Henke sammeln Titel

  8. >

Bogenschießen: Hinter den Höxteraner Bogenschützen liegt trotz einiger Erfolge eine schwierige Hallensaison

Anja Hyzyk und Heinrich Henke sammeln Titel

Höxter

Die beiden Recurveschützen des Schützenvereins Höxter, Anja Hyzyk und Heinrich Henke, haben trotz aller coronabedingten Einschränkungen eine erfolgreiche Hallensaison hingelegt. Beide sammelten Bezirksmeistertitel, Henke wurde zudem Vize-Landesmeisterin. „Es bestand sogar bei den Wettkämpfen Maskenpflicht. Nur an der Schießlinie konnte die Maske abgesetzt werden“, berichtet Heinrich Henke.

Anja Hyzyk und Heinrich Henke sind in der Hallensaison Bezirksmeister geworden. Henke sicherte sich sogar den Vize-Landesmeistertitel. Foto:

Bei den Bezirksmeisterschaften des Bogensportverbandes Nordrhein-Westfalen in Löhne sicherten sich Hyzyk bei den Damen Ü 40 und Henke bei den Senioren zum Auftakt der Hallensaison jeweils den Bezirksmeistertitel.

Der Westfälische Schützenbund (WSB) trug seine Meisterschaft in Rietberg aus. Durch härtere Vorgaben aufgrund der geänderten Coronalage fanden die Wettkämpfe an zwei Tagen statt. Anja Hyzyk schaffte bei den Damen einen soliden sechsten Platz. Heinrich Henke wurde auch beim WSB Bezirksmeister der Senioren und holte sich die Qualifikation zur Landesmeisterschaft in Dortmund.

In einem spannenden Wettkampf sicherte sich Henke mit 500 Ringen hier den zweiten Platz und wurde damit Vize-Landesmeister.

Grundsätzlich seien die Rahmenbedingungen in der zweiten Corona-Hallensaison für die Schützen schwierig. „Dank eines guten Konzepts war das Training beim Schützenverein Höxter möglich. Wie in anderen Sportarten auch, sorgten die Rahmenbedingungen unter den jeweils gültigen Coronabedingungen und Maskenpflicht für eine veränderte Trainingsbeteiligung, zumal Turniere und Meisterschaften, die ein wichtiger Anreiz sind, anfangs fraglich waren“, erklärt Heinrich Henke.

So war schon früh klar, dass die wichtigen Vorbereitungswettkämpfe für mögliche Bezirks- und Landesmeisterschaften fehlen würden. Um wenigstens etwas im Wettkampfmodus trainieren zu können, haben sich Aktive des TV 1890 Brakel, des Schützenvereins Höxter und des SC Grün-Weiß Paderborn auf ein gemeinsames Wettkampfformat, ähnlich der Ostwestfalenliga mit je einem Wertungsschießen von Oktober bis März, verständigt. Coronabedingt teilweise auch als Fernwettkampf.

Die Bogenschützen blicken schon jetzt mit Vorfreude und Zuversicht auf die kommende Freiluftsaison, in der naturgemäß weniger Einschränkungen als in der Halle zu erwarten seien.

Startseite
ANZEIGE