1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. Borlinghausen siegt im Derby

  8. >

Tennis: Heimische Teams auf Verbandsebene glücklos

Borlinghausen siegt im Derby

Kreis Höxter (WB). Auf Verbandsebene müssen fast alle Höxteraner Tennisteams Niederlagen einstecken, nur die Westfalenliga-Damen 30 punkten kampflos. In der OWL-Liga verbuchen die Brakelerinnen ihr drittes Unentschieden der Winterrunde. Die Borlinghausener Damen gewinnen das Kreisderby gegen Höxter.

Inge Stegnjajic

Die Herren 50 des TV Rot-Weiß Höxter kämpfen in der Verbandsliga noch um den Klassenerhalt. Das Foto zeigt das Team von links mit: Thomas König, Bernd Gobrecht, Markus Pötzke und Lars Warnecke Foto: Inge Stegnjajic

Verbandsliga Damen 40: TC Annen – TV Höxter 5:1 Den Ehrenpunkt für Höxter erkämpfte Susi Spiegelberg im Match-Tiebreak gegen den Tabellenzweiten. Pech hatte Keti Haffner, die im Match-Tiebreak ihr Einzel verlor. „Das war sehr schade, denn wenn der Einzelsieg an uns gegangen wäre, hätten wir ein Doppel stark gemacht und die Chance auf ein Unentschieden gehabt“, merkte Susi Spiegelberg an. Auch Martina Schuster war an Position vier nicht chancenlos und verlor knapp in zwei Sätzen. Die Doppel gingen in den Aufstellungen Seidel/Haffner und Spiegelberg/Thöne verloren.

Verbandsliga Herren 50: TV Höxter – TC Kaunitz 1:5 Die Gäste aus Kaunitz reisten als Favoriten nach Höxter an. Die Höxteraner LK8-Spieler Thomas König und Bernd Gobrecht mussten den LK7-Spielern gratulieren. Aber Thomas König war nicht chancenlos, denn sein Gegner schlug verletzungsbedingt von unten auf. So gab es keine Asse zu bewundern, aber viele lange Ballwechsel. An Position drei erkämpfte Markus Pötzke im Match-Tiebreak den Ehrenpunkt und hat mit dem zweiten Sieg gegen einen LK8-Spieler seinen Aufstieg aus der LK11 in die LK10 erfolgreich gemeistert. Lars Warnecke hielt gut mit, kämpfte enorm und zeigte sogar den „Beckerhecht“, musste sich aber 8:10 im Match-Tiebreak geschlagen geben. Nun wollen die Höxteraner am 8. Februar das Kellerduell gegen Hagen gewinnen.

OWL-Liga Damen 40: TV Brakel – TTC Gütersloh 3:3 Das Unentschieden fühlte sich für die Brakelerinnen wie eine Niederlage an, denn die Nethestädterinnen hätten nach den Einzeln 4:0 in Führung gehen können. Es wurde aber ein 2:2 notiert, nur Julia Kroker und Andrea Thielemeyer punkteten, während die Matches von Vanessa Nölken und Claudia Hoffmeister im Match-Tiebreak verloren gingen. Im Doppel siegten Kroker/Nölken, aber Thielemeyer/Poinat mussten sich geschlagen geben.

Bezirksliga Herren 30: TK Post-SV Bielefeld - TV Höxter II 4:2 Auch im dritten Winterrundenspiel reichte es für die Höxteraner nicht zum Sieg. Die zwei Punkte erkämpften Rainer Renz und Florian Müller-Stauch im Match-Tiebreak. Die Doppel gingen in den Aufstellungen Diel/Müller-Stauch und Renz/Senger verloren.

Bezirksliga Herren 40: TC Willebadessen – TV Dt. Eiche Künsebeck 1:5 Den Ehrenpunkt erspielten Mirko Jochheim und Ulrich Stamm im zweiten Doppel für Willebadessen. Im Einzel unterlagen Boris Sprock und Mirko Jochheim knapp im Match-Tiebreak.

Bezirksliga Herren 50: TC Gehrden – TC Harsewinkel 3:3 Für die Gehrdener, die ersatzgeschwächt antraten, wurde nach den Einzeln ein 2:2 notiert. Andreas Emmerich und Karl Nolte punkteten, während Martin Rehermann und Christoph Brinkmöller knapp verloren. In den spannenden Doppeln fiel zweimal im Match-Tiebreak die Entscheidung. Das Match von Rehermann/Emmerich ging im Match-Tiebreak 7:10 verloren, aber Figge/Nolte sorgten mit 10:7 für den 3:3-Ausgleich.

Bezirksklasse Herren 30: SV Heide – TV Höxter III 4:2 Für die Höxteraner punktete im Einzel nur Ingo Schomburg. Pech hatten Sebastian Holletzek, der im Match-Tiebreak verlor und auch Christoph Rode, der 6:7, 6:7 unterlag. Im ersten Doppel wurde ein weiterer Siegpunkt eingefahren.

Bezirksklasse Herren 50: TV Höxter II – TC Rietberg 1:5 Den Ehrenpunkt erspielte Mike Knochenmuss an Position vier. Pech hatte Spitzenspieler Thomas Markus, der sein Einzel und im Doppel mit Knochenmuss jeweils im Match-Tiebreak unterlag.

Damen 2. Bezirksklasse: TC Borlinghausen – TV Höxter 5:1 Obwohl die Spielerinnen des „TC Egge“ ersatzgeschwächt antraten, dominierten sie in den Einzeln im Kreisderby. Christin Nagel besiegte Kim Gronemeyer und Hanna Berendes setzte sich gegen Carolin Böhnke durch. Anna-Maria Schwiddessen verlor gegen Helena Lödige im Match-Tiebreak. Da die Höxteranerinnen nur zu dritt angetreten waren, gingen ein Einzel, sowie beide Doppel kampflos an Borlinghausen.

Kreisliga Herren: TC Wewer – TV Höxter 0:6 Mit dem dritten Sieg führen die Höxteraner Herren die Gruppe an. Lukas Alteköster-Luttmann, Henrik Fuhrmann, Lior Sibila und Maximilian Böhnke zeigten im Einzel und Doppel super Leistungen und sorgten für klare Ergebnisse.

Kreisliga Damen 40: TC Gehrden II – SV Heide 2:4 Stark ersatzgeschwächt hielten die Gehrdener Damen sehr gut mit und gaben zwei Spiele erst im Match-Tiebreak ab. Birgit Striewe erkämpfte sich dagegen ihren Sieg im Match-Tiebreak. Im Doppel schlossen Verena Krelaus und Stefanie Morawietz erfolgreich ab.

Startseite