1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. Der Teamsport ist wieder da

  8. >

Umfrage zum Neustart nach dem Sinken der Corona-Inzidenzwerte: In den Vereinen herrschen Aufbruchsstimmung, Freude und Elan

Der Teamsport ist wieder da

Kreis Höxter

Sie schlagen wieder auf. Sie dürfen im Fußball wieder mit Kontakt trainieren und Testspiele bestreiten. Sie fangen im Tischtennis, Skaterhockey und mehr wieder an – die heimischen Sportler und Sportlerinnen sind zurück auf Sportplätzen und in Turnhallen. Nach dem Sinken der Corona-Inzidenzwerte wird auch in Teamsportarten und in Altersklassen ab 14 Jahren aufwärts wieder voller Elan trainiert. Was wird nach der langen Pause gemacht? Wie groß ist die Begeisterung? Wie gut ist die Resonanz? Wir haben uns umgehört.

Von Günter Sarrazin, Heinz Wilfert, Niklas Plückebaum und Jens Zirklewski

Sie schlagen wieder auf: Die Warburger Philipp von Detten (v. li.), Alexander Heinze, Rainer Hoppe und Manuel Soboll Foto: Günter Sarrazin

Philipp von Detten (Volleyballer des Warburger SV): „Mit dem grünen Licht des Kreises und Landes haben wir wieder losgelegt. Die Stimmung ist euphorisch. Angesichts der langen Pause funktionieren die technischen Fertigkeiten schon richtig gut. Bei dem Wetter nutzen wir das Beachvolleyballfeld in der Diemelaue. In die Halle will doch jetzt keiner, auch wenn man dort inzwischen wieder mit der Mannschaft trainieren dürfte. Für uns wäre es gut, wenn die Diemelaue abends länger als bis 20 Uhr nutzbar wäre, da einige Spieler aus beruflichen Gründen vor 19 Uhr nicht können. Wenn möglich, wollen wir eventuell ein Beachvolleyballturnier ausrichten. Im Moment machen wir uns erst einmal wieder fit. Es ist ein Mischmasch aus Reinkommen und Training.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!