1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Höxter
  6. >
  7. Duo hat obere Regionen im Blick

  8. >

MTV Fürstenberg startet stark / FC 08 Boffzen mit jungen Wilden

Duo hat obere Regionen im Blick

Fürstenberg/Boffzen (WB/fel). Der MTV Fürstenberg und der FC 08 Boffzen wollen in der Kreisliga Holzminden oben mitmischen. Einen guten Start erwischten dabei die Fürstenberger mit dem 3:1-Erfolg gegen Holenberg. Boffzen kassierte zum Auftakt zwar eine knappe 1:2-Niederlage, lässt sich aber nicht aus der Ruhe bringen.

Der MTV Fürstenberg ist gut in die Saison der Kreisliga Holzminden gestartet und möchte daran anknüpfen. Das Team hinten von links: Frederic Helm, Onur Tas, Jan Kassebeer, Alexander Schrainer, Tarek Henke; Mitte von links: Trainer Werner Müller, Stefan Büteröwe, Lukas Neumann, Christopher Schüler, Ahmad Alkata, Betreuer Hendrik Kucinski, medizinische Betreuerin Vanessa Lausmann, vorne von links: René Sabin, Reinke Massolle, Torben Reckling, Florian Pottmeier, Nils Da Costa Pereira, Fabian Pleier-Helm. Es fehlten: Maximilian Hüfner, Kevin von Scheidt, Nico Brümmer, Steve Gremmer und Torwarttrainer Freddy Schreiner.

MTV Fürstenberg

Mit dem fünften Platz der Vorsaison war der MTV sehr zufrieden, musste mit Patrick Kleine und Fabio Di Iorio allerdings zwei Stammkräfte ziehen lassen. Die Achse der Mannschaft von Werner Müller, der in sein zweites Trainerjahr beim MTV geht, steht mit Keeper Florian Pottmeier, der Innenverteidigung um die Leistungsträger Reinke Massolle und Lukas Neumann, sowie im Mittelfeld mit Regisseur Fabian Pleier-Helm, der zum Auftakt doppelt traf. Im defensiven Mittelfeld hat sich Stefan Büteröwe zu einer wichtigen Stütze gemausert.

Die Verantwortlichen freuen sich, mit Onur Tas einen »alten Bekannten« wieder begrüßen zu können, der das Fürstenberger Trikot schon einige Jahre erfolgreich übergestreift hat. »Onur ist technisch stark und auf mehreren Positionen einsetzbar. Seine Flexibilität macht ihn für Werner Müller sehr wertvoll, das hat er schon in der Vorbereitung bewiesen«, unterstreicht Vorsitzender Achim Helm.

Mit Alexander Schrainer kommt ein Stürmer zum MTV, der weiß wo das Tor steht und dies gleich im ersten Spiel bewiesen hat. Mit seinen Fähigkeiten kann er das Vakuum in der Offensive füllen. »Alex verkörpert den Stürmertyp, den wir gebraucht haben. Auch an ihm werden wir viel Freude haben«, ist sich Werner Müller sicher.Ahmad Alkata ist ein junger Syrer, der mit seiner Schnelligkeit Lücken in den gegnerischen Defensivverbund reißen soll. Jan Kassebeer hat einige Jahre nicht gespielt und ist aktuell dabei, den Rückstand durch permanentes Training aufzuholen.

Nico Brümmer und Tarek Henke sind A-Junioren des älteren Jahrganges. Da die JSG in dieser Saison keine A-Jugend stellen kann, wird Werner Müller sie langsam an den Herrenbereich heranführen.

Damit umfasst der Kader des MTV Fürstenberg aktuell 19 Spieler. Ziel ist es, so nah wie möglich an das Ergebnis des Vorjahres heranzukommen. Wichtig ist ein guter Start in die Spielzeit. An diesem Sonntag erwartet die Müller-Elf den VfR Deensen.

FC 08 Boffzen

Mit einem Durchschnittsalter von etwas mehr als 23 Jahren dürften die Blau-Gelben große Chancen auf den Titel »Jüngstes Team der Kreisliga Holzminden« haben. Das liegt auch an den Neuzugängen. Mit Felix Senftleben, Maximilian Bost und Cedric Meilenbrok rücken drei Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in die Mannschaft. Senftleben ist Torwart und wird mit den anderen beiden Torhütern Andreas Pollmann und Nico Koschik um den Platz zwischen den Pfosten konkurrieren. Meilenbrok ist im Mittelfeld zuhause, während Bost im Defensivverbund agiert.

Der FC Boffzen 08 möchte an der Tabellenspitze mitmischen. Hinten von links: Luca Beslic, Leon Ritter, Christopher Leßmann, Calvin Böker, Physiotherapeutin Melanie Klowat; Mitte von links: Trainer Pierre Gröne, Hauke Becker, Samim Abbasi, Maximilian Bost, Cedric Meilenbrok, Marvin Böker, Co-Trainer Fabio Mancini; vorne von links: Arne Christoph, Erhan Erdogan, Johannes Urlacher, Felix Senftleben, Torben Perl, Marvin Meilenbrok und Samed Yüccer. Foto:

Samim Abbasi kommt zudem aus der Jugend des SV Höxter und fühlt sich auf den defensiven Außenbahnen wohl. »Wichtig ist, dass sich die Neuen zunächst an den Seniorenbereich gewöhnen, daher haben auch alle in den Vorbereitungsspielen Spielzeit bekommen. Sie werden ja praktisch ins kalte Wasser geworfen«, erklärt FC-Trainer Pierre Gröne, der gleichzeitig das Saisonziel formuliert: »Wir wollen uns stetig verbessern und oben mitspielen.« Dass es zum Auftakt gegen das hoch gehandelte Team aus Bodenwerder eine knappe Niederlage gab, ist abgehakt. Beim FC 08 geht der Blick nach vorne. Pierre Gröne zählt neben den Münchhausenstädtern auch TuSpo Grünenplan und den TSV Kirchbrak zu den Favoriten. »Den einen Top-Favoriten gibt es in dieser Saison nicht«, meint Gröne.

Vielleicht ist das ja auch die Chance für den FC 08 Boffzen und den MTV Fürstenberg, sich mit konstanten Leistungen weit nach oben zu schieben.

Startseite
ANZEIGE