1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. Eine Bredenbornerin im High-School-Team

  8. >

Meine Corona-Pause: Hannah Potthast, Skaterhockey-Spielerin des TV Brakel, hat während der Corona-Zeit ein Auslandsjahr in den USA verbracht

Eine Bredenbornerin im High-School-Team

Bredenborn

Normalerweise ist Skaterhockey bei den Brakeler Blitzen ihre große Leidenschaft, doch ausgerechnet während der Corona-Pandemie erlebt sie einen besonderen sportlichen Höhepunkt: Die 17-jährige Hannah Potthast aus Bredenborn glänzte in den USA beim Eishockey und wurde dafür auch ausgezeichnet. Seit einigen Wochen ist die Schülerin nun wieder zurück im Kreis Höxter.

Anja Kiele-Dunsche

Hannah Potthast im Dress der Brakeler Blitze. Mit ihrem Team möchte sie eine erfolgreiche Saison spielen. In den USA erlebte sie viele schöne Momente mit ihrer Schulmannschaft, den Riverton Silverwulves. Foto: Anja Kiele-Dunsche

„Dass Inliner fahren und Skaterhockey mal mein Sport werden, war nicht geplant,“ erinnert sich Hannah Potthast an die Anfänge auf Rollen. „Als ich fünf oder sechs Jahre alt war, sagte ich zu meiner Mutter: Ich will Fußball spielen. Meine Mutter erwiderte: Tanzen ja, Fußball nein, ich will nicht zu den Spielen fahren.“ Hannah Potthast bekam dann als Alternative Inliner geschenkt und besuchte die Laufschule der Inline-Skaterhockey Abteilung des TV 1890 Brakel. „Nach sechs Wochen klappte das Fahren noch nicht ganz so gut, also blieb ich im Verein und entdeckte den Spaß am Hockey. Die Fahrten zu den Spielen sind heute weiter als im Fußball,“ schmunzelt sie.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!