1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. FC Nieheim baut auf Özel und Ndubueze

  8. >

Mittelfeldspieler Emanuel Yanik verlässt den Landesligisten

FC Nieheim baut auf Özel und Ndubueze

Nieheim (WB). Der Fußball-Landesligist FC Nieheim geht mit einem leicht veränderten Kader in den zweiten Saisonteil. Mit Rückkehrer James Ndubueze und Neuzugang Muhammet Ali Özel hat der Aufsteiger zwei neue Spieler im Aufgebot. Hingegen verlässt Emanuel Yanik den Klub aus der Käsestadt.

Rene Wenzel

Emanuel Yanik gewinnt das Kopfballduell. Er verlässt den FC Nieheim. Foto: Rene Wenzel

„Sportlich ist der Abgang von Emanuel definitiv ein Verlust. Wir wünschen ihm viel Erfolg und Gesundheit“, sagt Trainer Ufuk Basdas über den offensiven Mittelfeldspieler, den es wohl zu Suryoye Paderborn in die Kreisliga zieht. In der aktuellen Spielzeit stand Yanik neunmal für die Nieheimer auf dem Platz, ein Tor und zwei Vorlagen gingen auf sein Konto.

Treffsicher präsentierte sich im ersten Halbjahr der Saison auch Muhammet Ali Özel. Und das in der Westfalenliga bei Fichte Bielefeld. Der Defensivspieler erzielte in 15 Partien vier Treffer und soll an diese Marke in Nieheim anknüpfen. Basdas plant mit dem 27-Jährigen im defensiven Mittelfeld oder in der Innenverteidigung. „Ich bin froh, dass er ab sofort bei uns im Team ist. Mit ihm haben wir in der Defensive eine weitere richtig starke Option dazugewonnen. Er wird uns definitiv weiterbringen“, so der FCN-Coach.

Auch James Ndubueze soll die Rot-Gelben in der Tabelle weiter nach oben führen. Der frühere Gütersloher Oberliga-Spieler wurde eigentlich schon vor der Saison als Neuzugang präsentiert. Doch der 25-Jährige ging im Rahmen seines Studiums für ein halbes Jahr in die USA und ist nun zurück. „James bringt alles mit, was man als Stoßstürmer haben muss“, freut sich Basdas auf noch mehr Qualität im Offensivspiel. Die Neuzugänge sollen gleich im ersten Landesliga-Spiel dieses Jahres am 16. Februar im Kader stehen. Es geht zum Spitzenreiter Preußen Espelkamp.

Startseite