1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. In Halbzeit zwei verliert Brakel die Kontrolle

  8. >

Fußball-Landesliga: 1:4 (0:0)-Niederlage beim SuS Bad Westernkotten

In Halbzeit zwei verliert Brakel die Kontrolle

Bad Westernkotten (WB). Im ersten Durchgang lässt die SpVg. Brakel kaum etwas zu. In der zweiten Halbzeit sind es individuelle Fehler, welche eine klare 1:4-Niederlage im Landesliga-Verfolgerduell beim SuS Bad Westernkotten besiegeln.

Jürgen Drüke

Schluck aus der Pulle: Der Brakeler Oliver Markus tankt seinen Akku mit Wasser auf. Am Ende steht ein 1:4. Foto: Jürgen Drüke

Die Ursachenerklärung von SpVg.-Trainer Burkhard Sturm brachte es auf den Punkt: »Wir haben nicht aufgrund der Stärke des Gegners, sondern aufgrund individueller Fehler verloren.« Zur Halbzeit hatten die Gäste, die sehr gut organisiert waren, die Null gehalten. »Wir haben gut aus der Grundordnung heraus agiert und in der Defensive überzeugt«, war der Coach bis dahin zufrieden. Nennenswerte Chancen gab es hüben wie drüben nicht.

Individuelle Fehler

In den zweiten 45 Minuten leisteten sich die Gäste dann unnötige Foulspiele. So wie in der 47. Minute: Den daraus resultierenden Freistoß von der Außenbahn nutzte Sviatoslav Lokatyr, der einen Abpraller zur 1:0-Führung über die Torlinie beförderte. Zehn Minuten später verloren die Gäste den Ball in der Vorwärtsbewegung. Westernkotten schaltete schnell und erfolgreich: SuS-Angreifer Benedikt Heppe nutzte den zweiten Aussetzer der Rot-Schwarzen und war zum 2:0 (57.) erfolgreich.

Schmitt gelingt Anschlusss

Die Brakeler steckten nicht auf und belohnten sich: Torjäger Andre Schmitt wurde aus der Schnittstelle angespielt, stand völlig frei vor dem gegnerischen Tor und schob den Ball in der 62. Minute zum 1:2 flach ins Eck. Bei den Protagonisten des SuS Bad Westernkotten kam Nervosität auf. In den beiden vorgehenden Spielen gegen den VfB Schloß Holte und den VfL Holsen hatten sie 2:0-Führungen verspielt und mussten sich in der Endabrechnung jeweils mit einem 2:2-Unentschieden abfinden. Die allgemeine Verunsicherung hatte den bis dato Tabellensechsten erfasst. In der 64. Minute eilte Andre Schmitt auf und davon und hätte den Ball eigentlich nur noch zum 2:2 ins Tor befördern müssen. Schmitt entschied sich für das Abspiel auf Christopher Wetzler. Das war eine Fehlentscheidung. Benedikt Heppe traf in der 67. Minute mit seinem zweiten Tor zum 3:1. Wetzler und Schmitt besaßen noch zwei gute Möglichkeiten für die Gäste. Den Schlusspunkt zum 4:1-Endstand (70.) setzte Lukas Althoff.

SpVg. Brakel: Ferranti – F. Derenthal (57. Thomas), H. Derenthal, Büsse (68. Fähnrich), Schmitt, Wetzler, Fofana (71. Frederkind), Suermann, Markus, Prib, Hengst

Startseite