1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Höxter
  6. >
  7. Meinert verstärkt SV Fü/Bö

  8. >

Offensivspieler wechselt vom Bezirksligisten TSC Steinheim zum B-Ligisten

Meinert verstärkt SV Fü/Bö

Fürstenau/Bödexen  (WB/güs). Er ist schnell, torgefährlich und bringt Bezirksliga-Erfahrung mit: Pascal Meinert verstärkt in der nächsten Saison den Fußball-B-Ligisten SV Fürstenau/Bödexen. „Der Offensivspieler kommt vom Bezirksligisten TSC Steinheim zu uns“, berichtet Thomas Kister, Fußballobmann des Traditionsvereins SV FüBö.

Pascal Meinert (vorne), hier noch im Trikot des A-Ligisten SG Altenbergen/Vörden, wird in der kommenden Saison für den B-Ligisten SV Fürstenau/Bödexen spielen. Foto: Jan-Hendrik Schrick

„Mit Pascal Meinert, der in der vergangenen Saison beim SV Bredenborn spielte und zuletzt beim TSC Steinheim aktiv war, können wir einen hochkarätigen Neuzugang vermelden“, schreibt Kister in einer Pressemitteilung der Blau-Weißen. Der gebürtige Nieheimer Pascal Meinert soll die Offensive der Mannschaft von Trainer André Thiemann verstärken. Mit seinen 26 Jahren gehört der Weberstädter zu den erfahrensten Spielern im Team. Er war auch schon bei der SG Altenbergen/Vörden und TiG Brakel aktiv. „Nach persönlichen Gesprächen hat Pascal Meinert unserem Trainer André Thiemann die Zusage gegeben“, führt Kister aus und freut sich auf den Neuen.

Senger zurückgekehrt

Nach Dylan Senger, der aus der A-Jugend des SV Höxter zu seinem Heimatverein zurückkehrt, ist Meinert der zweite Neuzugang des SV Fürstenau/Bödexen für die nächste Spielzeit. Senger kann im Angriff und im offensiven Mittelfeld eingesetzt werden.

„Unsere Spieler haben einen Trainingsplan für die nächste Zeit bekommen“, berichtet Thomas Kister auf Anfrage. Damit wollen die Blau-Weißen gut vorbereitet in die nächste Saison gehen. In der Spielzeit 2019/20, die aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen wird, belegte der SV Fürstenau/Bödexen nach 15 absolvierten Begegnungen mit 24 Punkten und 30:25-Toren den siebten Platz. Die Mannschaft verzeichnet unter Trainer Thiemann einen kontinuierlichen Aufwärtstrend und will wieder angreifen.

Startseite
ANZEIGE