1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. Ottbergen holt den Pokal

  8. >

B-Juniorinnen: Torhüterin hält Endspielsieg gegen Brakel fest

Ottbergen holt den Pokal

Bredenborn (WB). Der SV Ottbergen/Bruchhausen ist neuer Hallenfußball-Kreismeister der B-Juniorinnen. Das Kreisliga-Team setzte sich in einem spannenden Finale mit 3:1 (1:1) nach Neunmeterschießen gegen den Bezirksligisten SpVg. Brakel durch und qualifizierte sich mit dem Titelgewinn für die Futsal-Westfalenmeisterschaften.

Katharina Schulte

Ottbergen/Bruchhausens B-Juniorinnen haben die Bezirksligisten Brakel und Höxter hinter sich gelassen. Unser Foto zeigt (hinten von links): Co-Trainerin Jana Schulz, Carla Held, Isabel Wegener, Madlena Markus, Patrice Hillebrand, Jenna Darley, Lindsay Piasecki, Johanna Dohmann und Trainer Benjamin Petermichl sowie (vorne von links) Judith Fechler, Teresa Münster, Svea Hillebrand, Marie Horneburg, Katelin Lauter, Rieke Ostrowski und Amelie Saalfeld. Foto: Katharina Schulte

Gefeierte Akteurin war Torhüterin Svea Hillebrand, die entscheidenden Anteil am Erfolg ihres Teams hatte.

In einem körperlich intensiven Endspiel ging Brakel mit 1:0 in Führung. Ottbergen ließ sich nicht beirren und kam zu gute Möglichkeiten, den Ausgleich zu erzielen. Brakel hatte aber auch Chancen, die Führung auszubauen. Svea Hillebrand hielt Ottbergen im Spiel. 25 Sekunden vor Schluss gelang ihren Team das verdiente 1:1. So musste das Neunmeterschießen entscheiden. Hier sicherte Ottbergens Torfrau ihrer Mannschaft mit zwei gehaltenen Neunmetern den Titel. Trainer Benjamin Petermichl war entsprechend zufrieden und stolz auf seine Mädchen. Sein Gegenüber Thomas Müller hingegen ärgerte sich über die einzige Niederlage im Turnier: »Das ist schon bitter, das Finale so zu verlieren. Besonders, wenn man im Turnierverlauf vorher in den einzelnen Spielen so souverän aufgetreten ist.«

In Gruppe A hatte sich Brakel ohne Gegentor mit drei Siegen aus drei Spielen und neun Punkten durchgesetzt. Als Zweiter kam Ottbergen/Bruchhausen weiter. Der SV Bökendorf und der SV Bergheim schieden aus. In Gruppe B stürmte Vorjahressieger Phönix Höxter mit drei Siegen auf Rang eins. Zweiter wurde der SSV Würgassen mit sechs Punkten. Für die JSG Kollerbeck und den FC Boffzen war das Turnier nach der Vorrunde beendet.

Im ersten Halbfinale spielte der Bezirksligist SpVg. Brakel seine Stärke aus und dominierte mit 8:0 gegen den SSV Würgassen. Im zweiten Halbfinale zwischen Phönix Höxter und Ottbergen/Bruchhausen ging es deutlich enger und spannender zu. Beide Mannschaften verlangtem dem Gegner viel ab. Mit 1:0 behielt Ottbergen die Oberhand. Svea Hillebrand zeigte eine starke Leistung. Im Finale setzte sie dann noch einen drauf.

Im Spiel um Platz drei mobilisierte der Bezirksligist aus Höxter noch einmal seine ganzen Kräfte und bezwang Würgassen mit 2:0.

Startseite