1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. »Ränge acht bis zehn wären sehr gutes Ergebnis«

  8. >

Herstes Trainer Ralf Pfeiffer spricht vom schwierigen zweiten Jahr

»Ränge acht bis zehn wären sehr gutes Ergebnis«

Herste (WB). Der SV Herste startet zuversichtlich in sein zweites Jahr in der Fußball-Kreisliga B Süd. »Als Aufsteiger waren wir vielen Mannschaften in der vergangenen Saison noch unbekannt. Jetzt ist das anders. Die anderen Teams kennen uns und unsere Spielweise und können sich auf uns einstellen«, sagt Trainer Ralf Pfeiffer, dass das zweite Jahr in einer neuen Liga bekanntlich immer das schwierigste sei.

Katharina Schulte

Der SV Herste geht gut aufgestellt in die neue Saison. Unser Foto zeigt (hintere Reihe von links): Frederik Gockeln, Vincent Rehermann, Oliver Dorau, Maxim Shishkanov, Tobias Pott sowie (mittlere Reihe von links) Trainer Ralf Pfeiffer, Sebastian Wilhelm, Steffen Koch, Hendrik Rasche, Sebastian Ridder, Robin Pfeiffer, Patrick Niggemeyer, Betreuer Tobias Peters sowie (vordere Reihe von links) Philipp Pott, Sebastian Tegethoff, Xaver Ridder, Daniel Adams, Oliver Rückbeil, Lukas Krawinkel, Leonardo Melendez Delgado. Foto: Katharina Schulte

Deswegen möchte der erfahrende Übungsleiter möglichst früh den Klassenerhalt schaffen und nichts mit dem Abstieg zu tun haben. »Die vorige Saison haben wir auf dem siebten Platz abgeschlossen. Wenn wir uns in der neuen Spielzeit am Ende auf den Rängen acht bis zehn wiederfinden, wäre das ein sehr gutes Ergebnis«, sagt er. Der Fokus liege auf der spielerischen Art und Weise. »Wir wollen Fußball spielen«, betont Pfeiffer.

Helfen sollen auch die Neuzugänge Hendrik Rasche, Lukas Krawinkel und Tobias Pott, die aus der eigenen Jugend hochgemeldet wurden. »Die Jungs können alle noch in der A-Jugend spielen. Wir wollen sie aber schon an die Senioren heranführen und so zielgerichtet auf die jungen Spieler setzen«, berichtet der Teamchef.

Als klaren Favoriten der Südgruppe nennt er Bühne/Körbecke. »Für mich ist die SG die stärkste Mannschaft in der Liga. Ich bin überzeugt, dass sie es am Ende auch machen wird«, sagt Pfeiffer.

Der Vizemeister der vorigen Saison ist gleich am ersten Spieltag Herstes Gegner. Die Pfeiffer-Elf hat dabei am 11. August Heimrecht. Zuvor steht noch ein dreitägiges Trainingslager an, in dem der letzte Feinschliff erfolgen soll.

Der Kader

Abgänge: Daniel Bauth (TuS Bad Driburg), Michael Teodorzyk (SV Dringenberg II). Neuzugänge: Daniel Ridder (kam im Winter), Frederik Gockeln (hat Fußballpause beendet), Hendrik Rasche, Lukas Krawinkel (beide hochgemeldet), Sebastian Ridder (hat Fußballpause beendet), Justin Braesicke (TuS Bad Driburg), Tobias Pott (hochgemeldet)

Torhüter: Daniel Adams, Daniel Ridder

Abwehr: Christopher Beier, Philipp Bohn, Marco Bruns, Oliver Dorau, Sven Freytag, Frederik Gockeln, Marcel Hollmann, Karsten Kappenberg, Leonardo Melendez Delgado, Hendrik Rasche, Vincent Rehermann, Sebastian Tegethoff

Mittelfeld: Carlos da Silva, Lukas Krawinkel, Robin Pfeiffer, Philipp Pott, Xaver Ridder, Sebastian Ridder, Oliver Rückbeil, Maxim Shiskanov, Justin Braesicke

Angriff: Steffen Koch, Patrick Niggemeyer, Tobias Pott, Chris Rasche, Philipp Staub, Sebastian Wilhelm

Trainer: Ralf Pfeiffer

Betreuer: Tobias Peters

Saisonziel: Platz acht bis zehn

Favoriten: SG Bühne/Körbecke, TuS Willebadessen, SG Dalhausen/Tietelsen-Rothe

Startseite