1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Höxter
  6. >
  7. Rücktrittswelle beim SV Höxter

  8. >

Zwei Funktionäre und ein weiterer Trainer hören auf

Rücktrittswelle beim SV Höxter

Kreis Höxter  (WB). Der SV Höxter muss drei weitere Kräfte ersetzen: Sportlicher Leiter Thomas Viehöfer, zweiter Juniorenobmann Stefan Bonefeld und B-Juniorentrainer Karim Moussa können oder wollen nicht mehr für die Kreisstädter tätig sein.

Jürgen Drüke

Die Zusammenarbeit wurde im Mai besiegelt (von links): Sportlicher Leiter Thomas Viehöfer, den es beruflich in die Schweiz zieht, und Vorsitzender Dietlef Bitterberg begrüßten Trainer Marinko Djak. Ein Nachfolger für Viehöfer ist immerhin gefunden. Foto: Michael Risse

»Thomas Viehöfer verändert sich beruflich. Karim Moussa nimmt sein Studium auf. Stefan Bonefeld ist zurückgetreten«, führte erster Vorsitzender Dietlef Bitterberg gegenüber dem WESTFALEN-BLATT aus. Erst vor sechs Wochen hatte Dieter Hasenbein seinen Posten als Trainer der zweiten Mannschaft, die um den Klassenerhalt in der B-Liga kämpft, zur Verfügung gestellt. Marcel Pesa und Co-Trainer Nikola Pesa stellten ihre Ämter vor zwei Wochen zur Verfügung. Die Brüder hatten das A-Junioren-Bezirksligateam trainiert. Innerhalb von zwei Monaten haben die Rot-Weißen sechs Kräfte verloren.

Posten sollen schnell besetzt werden

»Natürlich ist das eine alles andere als gute Situation. Wir setzen alles daran, die Posten so schnell wie möglich zu besetzen«, steht Dietlef Bitterberg mit möglichen Nachfolgern in Gesprächen. Zumindest eine vakante Stelle hat der Vereinschef schnell besetzt: Nachfolger für Thomas Viehöfer, der seit 1. Oktober in der Schweiz arbeitet, wird Frank Schünnemann. Der Holzmindener war beim SV Holzminden vor einigen Jahren als Senioren-Fußballobmann tätig. »In dieser Zeit spielte Holzminden noch in der Landesliga. Wir haben einen Fachmann, der sich in der heimischen Fußballszene auskennt, gefunden«, schätzt Bitterberg den Neuen. Schünnemann soll Samstag, 19. November, den Akteuren des Bezirksliga-Teams vorgestellt werden. An diesem Tag trifft der SV Höxter im Bezirksliga-Derby auf den SV Dringenberg. Gleichzeitig wird Viehöfer verabschiedet.

Neben einem A-Juniorentrainer müssen sich die Höxteraner nun auch noch auf die Suche nach einem B-Juniorencoach begeben. »Karim Moussa studiert seit Beginn des Wintersemesters in Lemgo. Der Aufwand wäre für ihn zu hoch gewesen«, kann der Vereinschef den Schritt nachvollziehen. Moussa hat bereits das Amt des A-Juniorentrainers beim SV Jerxen/Orbke angetreten. »Wir sind auf der Suche nach neuen Juniorentrainern. Vollzug können wir allerdings noch nicht vermelden«, hofft der erste Vorsitzende, dass geeignete Nachfolger schnell präsentiert werden können. Marinko Djak, Trainer der Ersten, coacht im Übergang auch das A-Juniorenteam. Fabian Sündermann fungiert im Übergang als Spielertrainer der Zweiten. Nun wird es zunächst einmal auch eine Übergangslösung für das B-Juniorenteam in der Kreisliga geben.

Den Rücktritt von Stefan Bonefeld bedauert der SVH-Vorsitzende: »Sicherlich hängt seine Entscheidung mit dem Rücktritt unseres A-Juniorentrainers Marcel Pesa zusammen. Pesa war nicht damit einverstanden, dass A-Juniorenspieler in der ersten Mannschaft aushelfen sollten. Der zweite Juniorenobmann hat diese Linie mitgetragen. Wir müssen seine Entscheidung akzeptieren.«

Bitterberg muss zahlreiche Posten besetzen. »Wir arbeiten an Lösungen«, ist der erste Vorsitzende des SV Höxter nicht zu beneiden.

Startseite
ANZEIGE