1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Höxter
  6. >
  7. Schumacher hat Lampenfieber

  8. >

Große Vorfreude: Weserbergland Triathlon zieht Sportler und Fans an

Schumacher hat Lampenfieber

Höxter  (WB/üke). »Das Lampenfieber steigt stetig«, sagt Kreisdirektor Klaus Schumacher gestern bei einem Pressegespräch. Der erste Weserbergland Triathlon lockt Sonntag, 2. September, 299 Sportler und zahlreiche Zuschauer in der Godelheimer Freizeitanlage sowie die Höxteraner Altstadt.

Beim Pressegespräch freuen sich gestern auf den ersten Weserbergland Triathlon (von links): Norbert Lammers (Kreispolizeibehörde Höxter), Volker Rodermund (Wirtschaftsförderer der Stadt Höxter), Kreisdirektor Klaus Schumacher, Adalbert Grüner (Non-Stop-Ultra) Thorsten Schiller (KSB-Geschäftsführer), Claudia Koch (Baudezernentin der Stadt Höxter) und KSB-Vorsitzender Reiner Stuhldreyer.

Es ist eine gemeinsame Aktion des Kreissportbunds, der Stadt Höxter und des Kreises Höxter. Der erste Weserbergland Triathlon war lange vor Meldeschluss ausgebucht – 299 Starter sind dabei. 150 Heferinnen und Helfer werden im Einsatz sein. »Es ist ­Kaiserwetter angesagt. Sicherlich werden die Sportler auf der Schwimm-, Rad- und Laufstrecke super von den Zuschauern unterstützt«, freut sich Claudia Koch auf eine große Kulisse. Die Mitorganisatorin und Baudezernentin der Stadt Höxter erwartet entlang der Laufstrecke, die durch die Kreisstadt Höxter führt, eine besondere Atmosphäre. »Die Sportlerinnen und Sportler werden auf allen Abschnitten sehr viel Applaus erhalten«, ist auch Adalbert Grüner von der Non-Stop-Ultra Brakel sicher.

Tolle Stimmung

Besser könnte die Stimmung bei den Organisatoren damit nicht sein. Bereits seit Wochen ist die maximale Teilnehmerzahl erreicht – die Zahl der Sportlerinnen und Sportler sollte unter 300 bleiben. »Wir hatten den richtigen Riecher«, freut sich Reiner Stuhldreyer, Vorsitzender des Kreissportbundes Höxter. Die Freizeitanlage in Godelheim sei ideal geeignet. Dort und entlang der Fahrradstrecke und vor allem der Laufstrecke durch die Altstadt von Höxter werden die Zuschauer die ganze Attraktivität des Triathlons erleben.

»Für die Fans wird es ein spannender Wettkamp«, ist Schumacher überzeugt. Der Weserbergland Triathlon Höxter ist ganz bewusst nicht nur für erfahrene Triathleten, sondern vor allem auch für Hobbysportler angeboten worden, die erstmals bei einem Triathlon mitmachen möchten.

B64 und B83 gesperrt

Los geht es mit einer Schwimmstrecke von 700 Metern durch den Godelheimer Freizeitsee. Anschließend legen die Triathleten eine 20,5 Kilometer lange Radstrecke zurück, die über die Bundesstraße 64 nach Godelheim führt. Dort geht es über die Bundesstraße 83 bis zum Wendepunkt am Sportplatz in Wehrden. Nach einem erneuten Wendepunkt auf Höhe des Kieswerkes geht es noch einmal zurück nach Wehrden. Schließlich endet die Radstrecke in der Wechselzone auf der Freizeitanlage Godelheim. Als letzte Disziplin folgt die fünf Kilometer lange Laufstrecke, die über den Weserradweg nach Höxter, durch die Innenstadt und dann zurück zum Zieleinlauf am Badesee führt.

Um die Sicherheit der Teilnehmer zu gewährleisten, werden die Bundesstraßen 64 und 83 von Höxter über Godelheim bis Wehrden am Sonntag von 10 Uhr bis etwa 15.30 Uhr für den Autoverkehr gesperrt. Entsprechende Umleitungen über Ottbergen und Bosseborn werden ausgeschildert. »Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Maßnahme«, sagt Norbert Lammers, Leiter der Direktion Verkehr bei der Kreispolizeibehörde Höxter.

Es ist angerichtet. Der erste Weserbergland Triathlon ist Sonntag, 2. September, ein Höhepunkt im Sportkalender 2018 des Kreises Höxter.

Der Triathlon-Zeitplan

Sonntag, 2. September:

8 bis 10 Uhr: Ausgabe der Startunterlagen im Informationszelt.

8.30 bis 10.30 Uhr: Einchecken der Räder an der Wechselzone.

10.30 bis 10.45 Uhr: Wettkampfbesprechung für alle Teilnehmer.

11 Uhr: Startgruppe eins (Juniorinnen und Damen inklusive Altersklassen).

11.20 Uhr: Startgruppe zwei (Junioren und Herren).

11.40 Uhr: Startgruppe drei (Herren alle Altersklassen).

12 Uhr: Startgruppe Staffeln.

15 Uhr: Zielschluss und Siegerehrung.

Startseite
ANZEIGE