1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. Starke holt Gold in Spanien

  8. >

Höxteranerin gewinnt in La Coruna

Starke holt Gold in Spanien

La Coruna/Höxter (WB/üke). Großer Erfolg: Die Höxteraner Judokämpferin Pauline Starke, die in Hannover lebt und im dortigen Olympia-Stützpunkt trainiert, hat im spanischen La Coruna beim Europa-Cup der Junioren in der Klasse bis 57 Kilogramm Gold geholt.

Pauline Starke präsentiert ihre Goldmedaille. Foto: Jürgen Drüke

Zudem jubelte Starke mit dem deutschen Nationalteam in der Medaillenwertung hinter Russland und Italien über Bronze. Ein weiteres Ausrufezeichen aus deutscher Sicht setzte Sarah Mäkelburg, die in der Klasse bis 70 Kilogramm ebenfalls Gold einheimste.

»Das waren hier super Bedingungen. In unserem Team ist eine ausgezeichnete Atmosphäre. Die Kämpfe haben mir alles abverlangt. Am Ende stand der erste Platz«, war die Höxteranerin glücklich. Die Sonne Spaniens scheint Starke zu beflügeln. Nach Gold bei der EM in Malaga stand sie nun auch beim Europa-Cup in La Coruña ganz oben auf dem Treppchen.

Vier Blitzsiege

Mit vier vorzeitigen Siegen gegen Zemanova (Tschechien), Gomes (Portugal), Libeer (Belgien) und letztlich gegen Bannenberg im deutschen Duell festigte die Kämpferin eindrucksvoll ihre Spitzenposition bei den DJB-Juniorinnen im 57 kg Limit. Nach der Silbermedaille am vergangenen Wochenende in Litauen (wir berichteten am Donnerstag, 18. Mai) konnte die Athletin aus OWL diesmal das Finale für sich entscheiden und gewann souverän die Goldmedaille. »Top ist nicht nur, dass Pauline alle Kämpfe vorzeitig mit Ippon entschieden hat, sondern auch, dass sie in den vier Kämpfen elf Wertungen sammeln konnte«, hob Bundestrainer Lorenz Traummann hervor.

Mit dem Sieg hat die amtierende Junioren-Europameisterin ihre führende Position in der Weltrangliste gefestigt und sich beim Bundestrainer für die diesjährigen Europa- und Weltmeisterschaften empfohlen.

Startseite