1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Nieheim
  6. >
  7. »Hänge mich für denAufstieg rein«

  8. >

Nieheim

»Hänge mich für denAufstieg rein«

Nieheim  (WB/üke). Tobias Puhl, Top-Neuzugang des FC Nieheim, war beim 2:0-Erfolg des Bezirksliga-Meisterschaftsfavoriten FC Nieheim gegen den FC Peckelsheim/Eissen/Löwen nur Zuschauer (wir berichteten). Der 27-jährige Neuzugang vom Regionalligisten SV Lippstadt ist im Kurzinterview mit WB-Redakteur Jürgen Drüke voller Tatendrang.

Torjäger Tobias Puhl trägt beim FC Nieheim das Trikot mit der Nummer 23.

Herr Puhl, garantiert hätten Sie gerne mitgespielt. Wie enttäuscht sind Sie, dass es noch nicht geklappt hat?

Tobias Puhl: Natürlich habe ich mich auf mein erstes Spiel für den FCN gefreut. Leider waren noch nicht alle Unterlagen für die Spielberechtigung bei der Passstelle. Die Post aus Lippstadt ist in Duisburg nicht rechtzeitig eingetroffen. Nieheim hat gewonnen, das war wichtig. Gegen Anreppen werde ich im zweiten Meisterschaftsspiel sielberechtigt sein.

Wie beurteilen Sie die Leistung des FCN?

Puhl: Das war für das erste Spiel in Ordnung. Letztlich war es aufgrund der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg.

Sie hatten sogar aus der dritten Liga Angebote. Warum haben sie sich ausgerechnet für den FC Nieheim entschieden?

Puhl: Zunächst in der U23 des SC Paderborn, danach beim SC Wiedenbrück und nun zuletzt beim SV Lippstadt habe ich mich vollends auf den Fußball konzen­triert. In zwei Monaten werde ich 28. Es ist an der Zeit, dass ich meine berufliche Laufbahn in den Vordergrund stelle. Dabei wird mich der FCN unterstützen.

Der FC Nieheim ist der Aufstiegsfavorit. Empfinden Sie deshalb Druck?

Puhl: Wir haben ein starkes Team. Für den Aufstieg werde ich mich reinhängen. Wir wollen das große Ziel unbedingt schaffen. Druck empfinde ich nicht.

Startseite
ANZEIGE