1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Nieheim
  6. >
  7. Heiko Bonan wird neuer Trainer beim FC Nieheim

  8. >

Fußball: Theo Meier übernimmt bei der SG Bellersen/Aa Nethetal

Heiko Bonan wird neuer Trainer beim FC Nieheim

Nieheim/Bellersen...

Trainer Heiko Bonan übernimmt in der kommenden Saison den Fußball-Landesligisten FC Nieheim. Sein Nachfolger beim B-Ligisten SG Bellersen/Aa Nethetal wird Theo Meier.

wn

Konzentrierter Beobachter: Ex-Profi Heiko Bonan, hier im Kreispokalfinale 2018 mit dem FC BW Weser, übernimmt im Sommer den Landesligisten FC Nieheim. Foto: Sylvia Rasche

„Wir haben mit Heiko Bonan sehr gute und intensive Gespräche geführt. Er hat uns mit seinem Konzept überzeugt“, berichtet André Schnatmann. Der Interimstrainer, der bereits seit drei Jahren beim FCN als Co-Trainer aktiv ist und nach dem Abschied von Ufuk Basdas das Amt übergangsweise übernommen hat, war in die Suche nach einem neuen Coach von Beginn an mit eingebunden und wird nach Lage der Dinge in der kommenden Spielzeit als Co-Trainer weiter an Bord bleiben. „So ist es geplant, auch wenn es bislang noch nicht offiziell ist“, sagt Schnatmann.

Heiko Bonan, der in Bökendorf lebt, kennt den Nieheimer Philippe Soethe aus gemeinsamen Zeiten beim Oberligisten FC Gütersloh. „So kam auch der Kontakt zustande“, berichtet Schnatmann. Im Kreis Höxter führte der ehemalige DDR-Nationalspieler den TuS Bad Driburg zum Bezirksliga-Aufstieg und war nach seiner Zeit in Gütersloh drei Jahre beim FC BW Weser in der Bezirksliga tätig. Seit eineinhalb Jahren ist er beim B-Ligisten SG Bellersen/Aa-Nethetal. „Und da werde ich meine Arbeit mit vollstem Einsatz zu Ende führen – wenn Fußball wieder erlaubt sein wird“, betont Bonan in Gespräch mit dieser Zeitung und wollte sich zu seiner neuen Aufgabe beim FC Nieheim daher noch nicht äußern.

Beim Landesligisten ist man derweil froh einen „erfahrenen Trainer mit höherklassigen Erfahrungen“ (O-Ton Andre Schnatmann) gefunden zu haben und wird nun die Gespräche mit dem Team aufnehmen. „Die Spieler wollen natürlich erstmal wissen, wer in der kommenden Saison verantwortlich ist. Da wir das jetzt geklärt haben, können wir den nächsten Schritt machen“, so Andre Schnatmann.

Theo Meier wird neuer Trainer der SG Bellersen/Aa Nethetal. Foto: Rene Wenzel

Bei der SG Bellersen/Aa Nethetal freuen sie sich, schnell einen Nachfolger für Heiko Bonan gefunden zu haben. „Theo Meier passt als akribischer Fußballfachmann sehr gut zu unserer jungen Truppe“, betont Bellersens Vorsitzender Ralf Niemann.

Der 59-Jährige Meier, übrigens ein Nieheimer, war zuletzt beim A-Ligisten SG-Altenbergen/Vörden als Coach aktiv und hat nach kurzer Trainerpause Lust auf die neue Herausforderung: „Die SG hat eine Truppe mit vielen jungen Talenten, aber auch erfahrenen Führungsspielern, wie beispielsweise Raphael Micus. Ich glaube, die Mischung passt und so musste ich nach den guten Gesprächen nicht lange überlegen.“

Unterstützt wird der neue Übungsleiter zukünftig von Stefan Lukas, der in Altenbergen unter Meier lange Jahre lang als Abwehrchef und Kapitän fungierte. Der 33-Jährige wohnt seit einigen Jahren in Bellersen, kennt das Team und wird den neuen Coach als Co-Trainer unterstützen.

Heiko Bonan trainiert die SG seit Sommer 2019. In der ersten Spielzeit belegte der 54-Jährige mit seinem Team zum Zeitpunkt des coronabedingten Saisonabbruchs einen starken dritten Tabellenplatz. In der aktuellen Saison steht die SG nach sieben Partien auf Rang sieben in der B-Liga Nord. „Heiko Bonan leistet hier seit dem ersten Tag hervorragende Arbeit. Er hat unsere Mannschaft weiterentwickelt und dafür sind wir sehr dankbar. Theo Meier findet eine intakte Truppe vor“, lobt Anton Düsenberg, Sportlicher Leiter des TuS Bellersen, die Arbeit des scheidenden Trainers.

Startseite