1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Spvg Brakel macht Riesen-Schritt zum Klassenerhalt

  8. >

Fußball-Landesliga: Spvg Brakel besiegt Bad Oeynhausen 5:1

Riesen-Schritt zum Klassenerhalt

Brakel

Das ist deutlich: Die Spvg Brakel hat den FC Bad Oeynhausen im Nachholspiel der Fußball-Landesliga an diesem Donnerstag mit 5:1-Toren besiegt und damit einen Riesen-Schritt in Richtung Klassenerhalt unternommen. „Die Jungs haben sehr diszipliniert gespielt“, lobte Trainer Haydar Özdemir den Auftritt und zeigte sich erleichtert ob der nun sieben Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

Von Sylvia Rasche

Lucas Morzonek hat drei Tore zum 5:1-Erfolg der Spvg Brakel im Nachholspiel gegen Bad Oeynhausen beigesteuert. Foto: Sylvia Rasche

Es ging gleich gut los im Thermo Glas-Stadion. Schon in der dritten Minute spielte sich Raphael Polczyk sauber durch und bediente Viktor Thomas, der die frühe Führung noch knapp verpasste. „So ging es weiter. Wir sind immer wieder über die Flügel gekommen und haben die Räume gut genutzt. Eigentlich hätten wir zur Halbzeit schon 3:0 führen müssen“, betonte der Coach. Stattdessen ging es mit einem 1:0-Vorsprung in die Kabinen. Lucas Morzonek hatte nach 15 Minuten getroffen. Morzonek baute die Führung kurz nach dem Wiederanpfiff auf 2:0 aus.

Bad Oeynhausen, das die Punkte im Abstiegskampf ebenfalls dringend benötige, gab nicht auf, schaffte den Anschlusstreffer nach einer guten Stunde, hatte seine Rechnung aber ohne Viktor Thomas gemacht. Der Brakeler gab  die richtige Antwort und ließ mit dem 3:1 nur zwei Minuten später erst gar keine große Hoffnung bei den Gästen aufkommen.  Die starke Teamleistung krönte Lucas Morzonek mit seinem dritten Tor des Abends in der 77. Minute zum 4:1. Den Endstand erzielte der A-Jugendliche Mark Schubel, dem  sechs Minuten nach seiner Einwechselung sein erstes Tor in der Herren-Landesliga gelang. „Das freut mich besonders für ihn“, lobte Trainer Haydar Özdemir das Nachwuchsass, das in der kommenden Saison fest zum Kader der Ersten gehören wird.

Für Brakel waren das die Punkte neun, zehn und elf seit Ostermontag und ein weiterer großer Schritt Richtung Klassenerhalt. Mit dem FC Bad Oeynhausen haben die Nethestädter einen weiteren Konkurrenten auf Abstand gehalten und wollen das Punktekonto am Sonntag im zweiten Heimspiel innerhalb von nur drei Tagen gegen die Spvg Steinhagen weiter aufbessern. „Dann können wir am Folgesonntag ohne Druck zum Derby nach Nieheim fahren“, blickt Haydar Özdemir voraus.

Spvg Brakel: Fischer, Kleine, Koch, Kling, Polczyk (81. Sommerfeld), Brandl (83. Menie), Thomas (85. Derenthal), Morzonek, Fofana (78. Schubel), Rohde, Wistuba

Startseite
ANZEIGE