1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Seine Taktik für die 100 Kilometer: möglichst wenig Pausen

  8. >

Megamarsch: Nörder Bajro Batilovic wandert von München nach Mittenwald und peilt dafür eine Zeit von etwa 20 Stunden an

Seine Taktik für die 100 Kilometer: möglichst wenig Pausen

Nörde

100 Kilometer von München bis Mittenwald – diese Strecke will der Nörder Bajro Batilovic an diesem Wochenende beim vierten Megamarsch München absolvieren. Von der bayerischen Landeshauptstadt aus wandert er in den von Alpengipfeln umgebenen Ort an der österreichischen Grenze. „Ich freue mich riesig darauf“, sagt der 51-Jährige, für den es der dritte Megamarsch-Start ist.

Von Günter Sarrazin

Bajro Batilovic freut sich auf den Megamarsch München. Mit Laufschuhen, Wanderschuhen und leichtem Gepäck will er die sportliche Herausforderung meistern. Foto: Günter Sarrazin

Die Premiere datiert aus dem Jahr 2019. Da ist Bajro Batilovic erstmals Tag und Nacht gewandert, hat den Weserbergland Megamarsch in Rinteln gemeistert und war danach mächtig stolz. Ebenso bei seiner zweiten 100 Kilometer-Wanderung im Oktober 2020 in Frankfurt. Der Megamarsch München sei eine noch größere Herausforderung. „Er gilt als der schwierigste Megamarsch in Deutschland. Teilnehmen können fortgeschrittene Wanderer mit viel Kondition“, sagt der frühere Fußballer.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!