1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Steinheim
  6. >
  7. FC Germete/Wormeln siegt weiter

  8. >

A-Liga-Spitzenreiter behält weiße Weste – TuS Vinsebeck und Brakel II bleiben dran

FC Germete/Wormeln siegt weiter

Kreis Höxter  (WB). In der A-Liga marschiert der FC Germete/Wormeln mit den Siegen vier und fünf weiter ohne Punktverlust vorne weg. Das ist ein Start nach Maß der Fusionierten. Die Verfolger TuS Vinsebeck und SpVg. Brakel II fahren ebenfalls zwei Siege ein.

Fabian Scholz und Jan-Hendrik Schrick

Raphael Föst behauptet sich hier gegen die Brakeler Souleymane Sylla und Jonas Wiechers-Wiemers, der zwei Treffer für die Nethestädter erzielt. SVK-Kapitän Marc Neumann (links) beobachtet die Szene Die SpVg. Brakel II siegt mit 4:2-Toren. Foto: Anna Beckmann

Sonntagsspiele

TiG Brakel – SG Altenbergen/Vörden 2:2 (1:0). »Mir fehlen die Worte. Das Unentschieden ist absolut bitter«, zeigte sich TiG-Trainer Erdogan Acar nach Spielende enttäuscht. Sein Team kassierte in der 95. Minute das 2:2 – Torschütze war Kadir Ucan. Die Tore seitens der Brakeler erzielten Sefan Sener (23.) und Erdogan Acar (49.). Das zwischenzeitliche 1:2 markierte SG-Akteur Simon Rau (52.) »Wir haben sehr glücklich einen Punkt geholt«, so SG-Trainer Arif Göral.

FC Germete/Wormeln – SV Bonenburg 5:0 (1:0). »Wir haben auch in der Höhe verdient gewonnen. Bonenburg besaß keine Chance«, fasste FC-Coach Detlef Jacobi zusammen. Für seine Elf trafen Patrick Vöpel (24.), Thomas Siks (48., 58.), Florian Lücke (51.) und Manuel Tripp.

FC Westheim/Oesdorf – SSV Würgassen 2:0 (1:0). »Unser Sieg ist absolut verdient. Würgassen kam nicht wirklich ins Spiel«, erklärte FC-Coach Klaus Hansmann. Thomas Kurtz (33.) und Marcel Lohoff (73.) sorgten für den 2:0-Endstand. Kurz vor Ende sah Würgassens Maurice Rolf wegen einer Notbremse die Rote Karte. »Punkte weg, Spieler weg. Westheim hätte das Spiel sogar noch höher gewinnen müssen«, resümierte SSV-Coach Andreas Niescery.

TuS Vinsebeck – FC Stahle 2:0 (0:0). »Ich habe den Stahle gegen uns noch nie so defensiv spielen sehen. Wir haben verdient gewonnen«, fasste TuS-Trainer Maik Disse zusammen. Julien Fricke (52.) und Niklas Bent (74.) trafen zum 2:0-Endstand. »Wir haben keine spielerische Linie gefunden. Vinsebeck hat einfach cleverer gespielt«, erklärte FC-Coach Andreas Struck.

TuS Bad Driburg – TuS Hembsen 3:4 (2:1). »Wir haben den Sieg aufgrund der Einstellung nicht verdient. Es ist ein kleiner Knick, aber eine Lehrstunde für alle«, analysierte TuS-Trainer Dennis Hustadt. Maximilian Reineke (21.) und Marius Glaremin (29) per Eigentor sorgten für die 2:0-Führung der Kurstädter. Sören Büse (31.), Lars Ulhardt (55.) und Jannik Loermann (81., 88.) drehten das Spiel auf 4:1 für Hembsen. Zum 2:4 traf Matteo Carmisciano in der 91. Minute. »Nach dem 0:2 haben wir gute Moral bewiesen. Wir waren einfach effektiver«, hob Hembsens Coach Thomas Müller hervor.

SV Höxter – SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen 2:2 (0:2). Scherfede markierte durch Patrick Vesper (10.) und Michael Wetekam (27.) die frühe 2:0-Führung. Kurz vor Spielende sorgten Lucas Balch (83.) und Frederic Gierse (94.) für den 2:2-Ausgleich. »Wir haben die erste Halbzeit total verschlafen. Nach der Pause haben wir das Spiel gemacht und verdient den Punkt geholt«, resümierte Höxters Kapitän Frederic Gierse.

SV Kollerbeck – SpVg. Brakel II 2:4 (0:2). »Brakel ist spielerisch unglaublich stark. Der Sieg ist verdient«, so SV-Coach Andreas Niemann. Jens Boeckmann (31.), Jonas Wiechers-Wiemers (33., 70.) und Christopher Wetzler (53.) trugen sich für Brakel II als Torschützen ein. Auf Kollerbecker Seiten trafen Marc Neumann (50.) und David Alsleben (89.). »Wir haben unsere Tore jeweils zum richtigen Zeitpunkt erzielt. Ich bin mit unserer Leistung zufrieden«, resümierte Brakels Coach Haydar Özdemir.

SV Brenkhausen/Bosseborn – FC Neuenheerse/Herbram . Schweren Herzens hat der FC Neuenheerse/Herbram am Sonntagvormittag nach einer einstündigen Vorstandssitzung entscheiden, die Partie abzusagen. »Wir haben am Freitagabend im Spiel gegen TiG Brakel unsere letzten Körner auf dem Platz gelassen. Wir hatten schon angeschlagene Spieler, weitere sind weitere hinzugekommen. Auch aus dem Alte-Herren-Bereich konnten uns kurzfristig keine Akteure aushelfen, so dass wir keine Mannschaft stellen konnten«, sagte Betreuer Berthold Stork auf Anfrage. Die Partie wurde mit 2:0-Toren für den SV Brenkhausen/Bosseborn gewertet.

Freitagsspiele

SG Altenbergen/Vörden – FC Westheim/Oesdorf 3:0 (2:0). »Bis zur Pause besaß Westheim gute Chancen und war das überlegene Team. Wir allerdings haben die Tore gemacht. Die Punkte sind ganz wichtig für uns«, freute sich SG-Coach Arif Göral am vierten Spieltag über drei Zähler im Abstiegskampf. Gürcan Gülderen, Kadir Ucar und Ole Petersmeier waren die Torschützen.

SSV Würgassen – TuS Vinsebeck 1:3 (0:2). »Meine Mannschaft hat sicherlich nicht ihr bestes Spiel abgeliefert. Am Ende stand trotzdem ein verdienter Sieg. Wir haben in der Defensive gut agiert«, resümierte Teutonen-Trainer Maik Disse über den Dreier und die gute Position in der Tabelle. Marcel Jasperneite, Julien Fricke und Thomas Neuendorf trafen für den TuS. Tom Kenter war für Würgassen erfolgreich.

TuS Hembsen – SV Höxter 0:2 (0:2). Der TuS kam gegen die Kreisstädter nicht richtig in Fahrt. Die Gäste siegen nach Treffern von Ramon Schreiner und Canek Bicker. Die beiden Offensivkräfte stellten die Weichen für den SVH sehr früh auf drei Punkte. Höxter setzt sich damit in der Spitzengruppe fest.

SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen – SV Bonenburg 1:1 (0:0). Der SVB dominierte die erste Halbzeit. Die Mannschaft versäumte es allerdings, Treffer zu erzielen. Im zweiten Durchgang forcierte Aufsteiger SG Scherfede die Bemühungen. Michael Wetekam gelang in der 85. Minute der Führungstreffer für die SG. Der SV Bonenburg steckte im umkämpften Derby nicht auf und belohnte sich: In der letzten Minute verwandelte Lars Hoppe einen Handelfmeter zum 1:1-Endstand

SV Kollerbeck – FC Germete/Wormeln 1:2 (1:0). Lukas Meyer brachte die Gastgeber verdient in Führung. In der ersten Halbzeit war der SVK die klar bessere Mannschaft. Nach dem Seitenwechsel legte Spitzenreiter FC Germete/Wormeln eine Schippe drauf und drehte das Spiel. Die Tore des SV Kollerbeck erzielten Kevin Knack und Artur Del innerhalb von vier Minuten.

FC Stahle – TuS Bad Driburg 2:2 (1:2). Giovanni Carmisciano brachte die Kurstädter nach zwei Fehlern in der FC-Defensive mit einem Doppelpack in Führung. Mit dem Halbzeitpfiff gelang Stahles Torjäger Pascal Ewers der Anschlusstreffer. Nach der Pause schaffte Stefan Borgolte den 2:2-Endstand. »Wir hätten die Schwächen in der Stahler Abwehr besser ausnutzen müssen. Trotzdem entwickelt sich unsere Mannschaft gut. Wir sind unter anderem wesentlich stabiler geworden. Der Punkt ist verdient« resümierte TuS-Trainer Dennis Hustadt. In der Schlussminute hatte der Stahler Marco Brandhorst noch die Ampelkarte gesehen.

FC Neuenheerse/Herbram – TIG Brakel 1:1 (1:1). »Wir haben gute Chancen leider nicht konsequent genutzt. Neuenheerse glich mit dem ersten Torschuss zum 1:1-Endstand aus. Das Remis fühlte sich deshalb wie eine Niederlage an«, war TIG-Trainer Erdogan Acar enttäuscht. TIG-Kapitän und Leistungsträger Ugur Uzun sah zu allem Überfluss auch noch die Rote Karte. Sefa Sener hatte die Gäste in Führung. Marco Paschen gelang mit einem schönem Freistoß der Ausgleich.

SpVg. Brakel II – SV Brenkhausen/Bosseborn 3:0 (1:0). »Mit dem Auftritt meiner Mannschaft bin ich sehr zufrieden. Wir haben phasenweise sehr ansehnlich gespielt und verdient gewonnen«, freute sich SpVg.-Trainer Haydar Özdemir. »Bis zum 2:0 waren wir auf Augenhöhe. Meine Mannschaft war dem Ausgleich näher als die Brakeler dem 2:0. Im Moment nutzen wir gute Möglichkeiten einfach nicht«, stellte SVB/B-Trainer Günther Weber fest. Jonas Wiechers-Wiemers, Lukas Anke und Labinot Delolli waren die Torschützen für den spielstarken Aufsteiger.

Startseite
ANZEIGE