1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Steinheim
  6. >
  7. HC Steinheim schließt auf Rang vier ab

  8. >

Verband beendet die Saison wegen der Corona-Pandemie

HC Steinheim schließt auf Rang vier ab

Steinheim  (WB). Jetzt ist es amtlich: Der Handballverband Westfalen (HVW) hat die Saison 2019/2020 für beendet erklärt. Bezirksligist HC Steinheim schließt die Spielzeit nach 19 von 26 Spieltagen mit 22:16-Punkten und Rang vier ab. Zwei weitere Vereine kommen auf die gleiche Punktzahl.

Heinz Wilfert

Offensivspieler Daniel Nunne, hier vor dem Tor, schließt die Saison mit dem HC Steinheim auf Rang vier ab. Foto: Heinz Wilfert

„Die Corona-Pandemie stellt den Handball wie alle anderen Sportarten vor nie dagewesene Probleme. An eine Fortsetzung des Spielbetriebs und damit eine Beendigung der Saison ist vor diesem Hintergrund nicht möglich,“ heißt es vom Handballverband. Nachdem bereits am 12. März beschlossen worden war, den Spielbetrieb bis einschließlich 19. April auszusetzen, wurde jetzt das endgültige Aus und damit das vorzeitige Ende der Saison bestätigt.

Neuland

Der Verband betrat mit dem Saisonabbruch Neuland, weil eine vorzeitige Beendigung einer Spielsaison in der Spielordnung des Deutschen Handballbundes nicht vorgesehen ist. Die Entscheidung war dem WHV als spielleitende Stelle nach sportlichen Gesichtspunkten übertragen worden. Abschlusstabellen waren in den verschiedenen Ligen erforderlich, um die Aufsteiger zu ermitteln. Aufsteiger aus der Bezirksliga Lippe in die Landesliga ist danach der verlustpunktfreie TSV Hillentrup. Der auf Platz zwei liegende TuS Müssen-Billinghausen bekommt eine Wild-Card, weil der Aufstieg ebenfalls noch möglich gewesen wäre. Der Handballverband Westfalen räumt Mannschaften mit Wild-Cards ein zusätzliches Aufstiegsrecht ein. Die Vereinen müssen davon allerdings keinen Gebrauch machen.

Keine Absteiger

Absteiger wird es nach der abgebrochenen Saison nicht geben. Ausnahme sind bereits zurückgezogenen Teams oder freiwilligen Absteiger. „Jeder Verein, der noch die theoretische Chance auf den Klassenerhalt hatte, wird nun in der jeweiligen Liga bleiben. Das ist das jeweils gute Recht“, begründete der Handballverband diese Entscheidung. Diese Regelungen werden zu einer Aufstockung der Ligen führen. In den Spielzeiten 2020/21 und 2021/22 soll es deshalb mehr Absteiger geben, um die Ligen und Staffeln wieder auf die ursprüngliche Mannschaftsstärke zurückzuführen.

Startseite
ANZEIGE