1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Steinheim
  6. >
  7. HC Steinheim überrascht

  8. >

Handballer siegen 27:25 (8:11) in Lage

HC Steinheim überrascht

Höxter  (WB). Die Handballmänner des HC Steinheim sorgen in der Bezirksliga für die Überraschung: 27:25 siegt das Team von Ex-Profi Jörg Harke beim Tabellenvierten TG Lage.

Heinz Wilfert

Christian Franzke hält die Abwehr zusammen und wartet gegen die TG Lage mit sechs Treffern auf. Foto: Heinz Wilfert

Die Lagenser scheinen den Steinheimern zu liegen, denn bereits im ersten Pflichtspiel der Saison siegte der HCS im Pokal. Eine Woche vor dem Überraschungscoup gegen Lage waren die Steinheimer Anfang Januar im Pokal gegen Lemgo ausgeschieden. »Wir besaßen die Spielpraxis, welche Lage nach der Winterpause gefehlt hat«, sah HCS-Coach Harke darin den Grund für die Niederlage. Der Gegner sei eben noch nicht im Rhythmus gewesen.

Die Emmerstädter legten beim Stand von 4:4 einen Zwischenspurt ein. Der HCS zog auf vier Tore Vorsprung und damit auf 8:4 davon. Den Lippern war über zehn Minuten kein Treffer gelungen. Danach war allerdings die TG Lage an der Reihe. Sieben Tore in Folge und kein weiterer Steinheimer Treffer bedeuteten zur Halbzeit eine 11:8-Führung für die Lipper.

Nicht beeindruckt

Die Steinheimer ließen sich vom Rückstand nach den ersten 30 Minuten nicht beeindrucken. Nach 38 Minuten gelang den Gästen der 15:15-Ausgleich. Die Gäste erhöhten die Schlagzahl. Je stärker der HCS wurde, desto schwächer agierte die TGL. Mit der 5:1-Deckung der Steinheimer kam Lage nicht zurecht. Christian Franzke gelang das 19:16 für den HC Steinheim. Torhüter Nico Mogge zeigte eine ganz starke Leistung und wartete mit klasse Paraden auf. In der 51. Minute baute Lennart Brendel den Vorsprung auf vier Tore aus (24:20). Den Youngster hatte Coach Harke bestens vorbereitet. Daniel Mense verdiente sich zudem für seine Abwehrleistung gute Noten.

Tolle Stimmung

Auf der Steinheimer Bank herrschte eine tolle Stimmung. Die Steinheimer spielten wie entfesselt weiter auf. Trotzdem wurde es noch einmal eng, als Lage sich bis auf ein Tor heranarbeitete. In den letzten zwei Minuten wurde es enorm spannend, zwei Steinheimer Akteure wurden mit Zeitstrafen belegt. Die verbliebenen HCS-Protagonisten hielten den Ball in eigenen Reihen und spielten die Zeit geschickt ­herunter. Lage schwächte sich aufgrund einer eigene Zweiminuten-Strafe. Dann war Schluss. Die Steinheimer bejubelten den 27:25-Erfolg. »Das sind zwei wichtige Punkte. Damit haben wir nicht gerechnet. Der Sieg stärkt das Selbstvertrauen und die Moral«, hob Harke hervor.

Die Steinheimer machten in der Tabelle nur einen Platz gut und sind jetzt Zehnter. Den Punkteabstand nach unten haben sie bei aktuell 9:17-Zählern vergrößert. »Schade, dass wir am kommenden Wochenende spielfrei haben«, bedauerte Harke angesichts der guten Form. Samstag, 26. Januar, tritt der HC Steinheim zum Auftakt der Rückrunde bei der HSG Blomberg/Lippe an.

HC Steinheim: Christian Rösler, Nico Mogge – Daniel Mense (1). Maarten van der Heyden, Dominik Hillebrand, Simon Westphal (4), Dennis Wiechers, Christian Franzke (6), Lennart Brendel (6), Robert Senft, Marvin Goedeke (9), Yannis Schmiedeberg (1).

Startseite