1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Daseburg holt Pokal-Silber

  8. >

Tischtennis: Driburg im Halbfinale

Daseburg holt Pokal-Silber

Daseburg/Bad Driburg (WB). Die Tischtennis-Frauen des TTV Grün-Weiß Daseburg haben in Bönen den zweiten Platz im NRW-Liga-Pokal belegt und dürfen sich nun berechtigte Hoffnungen auf einen Startplatz bei den Deutschen Pokalmeisterschaften Ende Mai/Anfang Juni in Gaimersheim (Bayern) machen.

Sylvia Rasche

Verbandsligist TTV Daseburg hat Silber im NRW-Liga-Pokal gewonnen. Celine Dierkes, Linda Müller und Anna-Lena Kraemer (von links) möchten nun im Deutschen Pokal aufschlagen. Foto:

»Wir haben eine sehr gute Mannschaftsleistung gezeigt und wären gerne in Bayern dabei«, berichtete Linda Müller. Im Pokal-Halbfinale setzte sich der heimische Verbandsligist gegen die TTG Netphen, verlustpunktfreier Spitzenreiter der Verbandsliga-Staffel 2, mit 4:2 durch und zog so ins Finale ein. Anna-Lena Kraemer und Linda Müller gewann ihre erste beiden Einzel. Im Doppel erhöhten Müller und Celine Dierkes auf 3:1. In der zweiten Einzelrunde machte Linda Müller den Finaleinzug mit einem Fünf-Satz-Sieg perfekt.

Im Endspiel trafen die Daseburgerinnen, die in der Verbandsliga-Staffel 1 nach der Hinrunde Platz drei belegen, auf den Spitzenreiter ihrer Staffel, die TTF Bönen. »Bönen hatten wir von Beginn an als Favorit auf der Rechnung. Wir haben zwar 1:4 verloren, es war aber knapper als das Ergebnis aussagt«, berichtete Linda Müller. Nachdem Anna-Lena Kraemer und Celine Dierkes die beiden Spitzeneinzel verloren hatten, brachte sie das Team auf Position drei auf 1:2 heran. »Leider haben wir danach das Doppel verloren. Wir haben 2:1 geführt und hatten im vierten Satz Matchball.« Statt mit 2:2 ging es so mit 1:3 in die zweite Einzelrunde, die nach dem ersten Match bereits beendet war. »Celine hatte das folgende Einzel schon gewonnen. Mit dem Punkt aus dem Doppel hätte es dann 3:3 gestanden«, rechnete Linda Müller hoch. So mussten die Daseburgerinnen Gastgeber Bönen zum Pokalsieg gratulieren. Die TTF darf fest für die Deutschen Pokalmeisterschaften planen. Der TTV Daseburg hofft auf einen Nachrückerplatz, den der Vizepokalsieger des Westdeutschen Verbandes in der Vergangenheit regelmäßig bekommen hat.

Herren-Bezirksliga-Pokal: Die Herren des TuS Bad Driburg haben das Endspiel des Bezirksliga-Pokals in Langenberg knapp verpasst. »Wir haben den Pokal als Rückrundenvorbereitung gesehen und sind mit unserer Leistung zufrieden. Es war knapp. Wir hätten auch weiterkommen können«, meinte Kevin Kösling, der den TuS zusammen mit Leon Geminger und Jürgen Bandel vertrat. Im Viertelfinale punkteten beim 4:2 gegen den Post SV Gütersloh II Geminger und Kösling jeweils doppelt im Einzel.

Im Halbfinale mussten sich die Badestädter dem TV Einigkeit Langenberg 2:4 geschlagen geben. Leon Geminger holte beide Zähler. Jürgen Bandel verpasste in einem engen Match den möglichen Ausgleich zum 3:3 in fünf Sätzen. Damit war die 2:4-Niederlage besiegelt.

Startseite