1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. »Jeder trägt zum Sieg bei«

  8. >

Tischtennis: Verbandsliga-Damen des SV Bergheim und des TTV Grün-Weiß Daseburg holen bei zwei Einsätzen jeweils zwei Punkte.

»Jeder trägt zum Sieg bei«

Bergheim/Daseburg (WB). Sieg und Niederlage für die heimischen Damen-Tischtennis-Verbandsligisten. Der TTV Grün-Weiß Daseburg und der SV Bergheim haben am Wochenende jeweils zwei Spiele absolviert. Dabei unterlagen beide gegen den Tabellenführer Spex­ard. Er war einen Tick zu stark.

Christian Gehlhaar

Anna-Lena Kraemer hatte mit drei Punkten im Einzel und dem Erfolg im Doppel entscheidenden Anteil am Daseburger 8:5-Sieg. Foto: Sylvia Rasche

SV Bergheim – TTV Lage 8:5. »Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Jeder hat etwas zum Sieg beigetragen«, freute sich Bergheims Mannschaftsführerin Mona Hausmann über den doppelten Punktgewinn in diesem verlegten Spiel. Mit Tanja Pucker erkämpfte sie im Doppel einen Fünfsatzsieg (11:9 am Ende). Amelie Pucker/Lina-Marie Engelmann unterlagen mit 0:3. Ihr erstes Einzel gewann Amelie Pucker nach einem 0:2-Satzrückstand. Tanja Pucker und Engelmann ließen unten klare Siege folgen, so dass Bergheim mit 4:2 in Front ging. In Runde zwei punkteten Hausmann und erneut Engelmann zum zwischenzeitlichen 6:4, während Amelie Pucker und Tanja Pucker in knappen Sätzen verloren. Dann machten Amelie Pucker und Hausmann in ihren dritten Einzeln mit verdienten Siegen den Sack zu.

SV Spexard – TTV GW Daseburg 8:3. Die Daseburgerinnen mussten an ihrem Doppelspieltag auf die erkrankte Celine Dierkes verzichten, so dass die Chancen beim Ligaprimus gering waren. Im Doppel hatten Linda Müller/Carina Müller und Kraemer/Daly jeweils knapp das Nachsehen.  Auch im Einzel lief es zunächst nicht besser. Anna-Lena Kraemer unterlag gegen die starke Nummer eins und die grippegeschwächte Linda Müller musste nach einer 2:0-Satzführung gratulieren und die weiteren Einzel abschenken. Unten spielten Carina Müller und Gaby Daly stark und siegten souverän. In Runde zwei gewann Daly ein umkämpftes Viersatzspiel, doch die weiteren ausgespielten Partien von Kraemer und Carina Müller gingen verloren. »Es war nicht unser Tag. Carina hat super gespielt«, sagte Kapitänin Daly.

TTV GW Daseburg – TuS Hiltrup II 8:5. Am Tag nach der Partie in Spexard kam es in eigener Halle zu einem Tischtenniskrimi. In den Doppeln, die beide in den Entscheidungssatz gingen, punkteten Kraemer/Daly, während Müller/Müller nach einer 2:1-Führung verloren. Auch in der ersten Einzelrunde wurden die Punkte geteilt. Für die Grün-Weißen schlossen Anna-Lena Kraemer und Carina Müller jeweils mit 3:1 erfolgreich ab. In Runde zwei drohte das Spiel zu kippen, doch erneut hielten Kraemer, die einen 1:2-Satzrückstand in einen Sieg ummünzte, und Carina Müller, die nach einem 0:2-Rückstand triumphierte, den TTV im Spiel.

Gaby Daly und Linda Müller ließen dann in ihren Einzeln nichts anbrennen und Kraemer machte mit ihrem dritten Erfolg den Sieg perfekt. »Das war unser Tag. Wir sind sehr zufrieden mit uns, da Hiltrup mit einer starken Mannschaft hier war«, freute sich Daly.

SV Spexard – SV Bergheim 8:4. Einen Tag nach den Daseburgerinnen versuchten die Bergheimerinnen, beim Tabellenführer zu punkten. Auch ihnen gelang kein Sieg im Doppel. Thiele/Engelmann und Buhle/Pucker (7:11 im fünften Satz) verloren. Gegen das starke obere Paarkreuz mussten sich Amelie Pucker und Judith Buhle im Einzel letztlich klar geschlagen geben. Lina-Marie Engelmann und Miriam Thiele spielten stark auf und holten im unteren Paarkreuz alle vier Spiele, so dass es beim Stand von 4:6 noch einmal spannend wurde. Judith Buhle hatte jedoch gegen die Nummer drei dreimal mit zwei Punkten Rückstand das Nachsehen und verlor ihr Match somit mit 0:3-Sätzen, während Thiele gegen die Nummer eins einen 0:2-Satzrückstand egalisierte, dann aber im fünften Satz den Kürzeren zog. »Oben war Spexard einfach zu stark und für uns nichts zu holen«, berichtete Tanja Pucker.

Startseite
ANZEIGE