1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Junges TTV-Trio greift an

  8. >

Tischtennis-Pokal: Daseburg, Driburg und Warburg dabei

Junges TTV-Trio greift an

Kreis Höxter (WB/syn). Die Damen des TTV Daseburg sowie die Herren des TuS Bad Driburg und des TTV Warburg sind am ersten Wochenende des Jahres im Tischtennis-Pokal gefordert.

Anna-Lena Kraemer schlägt mit ihren Daseburger Teamkolleginnen an diesem Sonntag im NRW-Liga-Pokal auf. Der TTV Grün-Weiß steht bereits im Halbfinale. Foto: Sylvia Rasche

NRW-Liga-Pokal Damen: Verbandsligist TTV Daseburg, der die Hinrunde mit Platz drei abgeschlossen hat, muss nach Bönen reisen. »Wir schicken unsere stärkste Mannschaft«, sagt Vorsitzende Gaby Daly – und meint ihre jungen Teamkolleginnen Celine Dierkes, Anna-Lena Kraemer und Linda Müller. Dabei dürfte Gastgeber Bönen, der die Verbandsligastaffel I souverän anführt, als einer der Favoriten ins Rennen gehen. »Bönen ist schon sehr stark. Die beiden anderen Teams kennen wir nicht«, so Daly. Bad Hennef spielt in der Verbandsligastaffel IV als Tabellendritter eine gute Rolle und Netphen ist Spitzenreiter der Staffel II. Das wird also eine anspruchsvolle Pokalaufgabe für das Daseburger Trio. Dabei steht der Gegner im Halbfinale noch nicht fest, sondern wird erst am Sonntag vor Ort ausgelost.

Bezirksligapokal Herren: Der TuS Bad Driburg und der TTV Warburg treten an diesem Samstag in Langenberg im Bezirksligapokal an. Beiden heimischen Bezirksklassen-Mannschaften bleibt dabei das Achtelfinale erspart. Im Viertelfinale trifft der TuS Bad Driburg auf den Post SV Gütersloh II. Der TTV Warburg wartet auf den Sieger des Achtelfinals zwischen Helpup und Gastgeber Langenberg. Allerdings steht hinter den Warburgern noch ein kleines Fragezeichen. »Aktuell stehen nur Klaus Schmitz und ich im Team. Wir sind noch auf der Suche nach dem dritten Mann und hoffen, dass wir kurzfristig Ersatz finden«, erklärte Holger Baumgart am Freitagmittag.

Sollten beide heimischen Teams ihre Auftaktpartien gewinnen, würden sie im Halbfinale direkt aufeinandertreffen. Der Sieger der Langenberger Gruppe richtet das Finale um den Bezirksligapokal in eigener Halle aus. Die zweite Gruppe ermittelt ihren Sieger und damit den zweiten Finalteilnehmer am Samstag in Bielefeld.

Startseite