1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Pole gewinnt die Königsklasse

  8. >

53. Tischtennis-Desenbergturnier

Pole gewinnt die Königsklasse

Warburg (WB). Die ehemalige Bad Driburgerin Kristin König (TTC Mennighüffen) und Marcin Jarkowski vom TTV Hagen haben die Königsklassen der Damen und Herren A beim 53. Tischtennis-Desenbergturnier für sich entschieden. Mit Josef Dierkes holte sich am ersten Turniertag auch ein Akteur des Gastgebers TTV Daseburg die Goldmedaille. Er siegte im Doppel der Herren E-Klasse.

Jan-Hendrik Schrick

Klaus Schmitz (links) vom TTV Daseburg hat bei den Senioren 50 gleich doppelt abgeräumt. Er siegte im Einzel und holte sich auch an der Seite von Gerd Engelmann (SV Bergheim/rechts) den Titel im Doppel. Foto: Jan-Hendrik Schrick

Damen A: Kristin König und die Daseburgerin Celine Dierkes setzten sich in ihren Gruppen ungeschlagen an die Spitze und zogen schließlich auch ins Endspiel ein. Hier behielt die ehemalige Drittligaspielerin König mit 3:1 die Oberhand. Die Bronzemedaille teilten sich Linda Müller und Anna-Lena Kraemer vom Gastgeber. Im Doppel holten sich Kristin König und die Driburgerin Barbara Siekmann den Titel vor Celine Dierkes und Linda Müller.

Herren A: Marcin Jarkowski (TTC Hagen) holte sich den Titel mit einem 3:0-Sieg im Finale gegen Niklas Hilgenberg. Im Halbfinale musste der P0le gegen Michael Koch (SV Menne) über die volle Distanz kämpfen. Im anderen Halbfinale setzte sich Niklas Hilgenberg ebenfalls in fünf Sätzen gegen seinen Bruder Marco durch. Für Iburgturniersieger Christian Reichelt war im Viertelfinale Schluss. Im Doppel sicherten sich die Menner Michael Koch und Boris Sittig Silber.

Herren C: »Wir freuen uns natürlich über den Sieg. Es war ein langes und anstrengendes Turnier. Wir haben uns am Ende weniger Fehler erlaubt und stehen deshalb ganz oben«, analysierte Andreas Niggemeyer (SV Ossendorf) seinen Doppelerfolg an der Seite von Sylvester Swierczynski (TuS Horchheim). Der Rheinländer gewann auch das Einzel.

Herren E: Mit 30 Teilnehmern war die Herren E-Konkurrenz am besten besetzt. Am Ende triumphierte Michael Ernst (SC GW Paderborn) hauchdünn vor dem stark aufspielenden Andreas Ruhnau (SV Vörden). Das spannende Finale gewann Ernst mit 11:9 im fünften Satz. Josef Dierkes vom Gastgeber Daseburg durfte sich an der Seite von Gerd Rösler (VfL Hameln) über den Sieg im Doppel freuen.

Schüler A: In seiner Vorrundengruppe wurde er »nur« Zweiter, eilte danach aber von Sieg zu Sieg: Malte Mutter vom SV Ossendorf hat die Schüler-A-Klasse gewonnen. Im Finale siegte er in fünf Sätzen gegen den Driburger Michel Müller. Auch in bei den Doppeln hieß der Sieger Malte Mutter an der Seite von Jakob Schlüter. Zweite wurden Michel Müller mit Fabio Zelici.

Schüler C: Der Brakeler Noah Oeynhausen holte als einziger Starter aus dem Kreis Höxter eine Medaille im Einzel der jüngsten Nachwuchsspieler: Er freute sich über Bronze. Im Doppel gab es Silber an der Seite des Menners Philipp Menne. Platz drei teilten sich Joel Dierkes/Jonah Grell (TTV Daseburg und SV Ossendorf) und Philip Faupel/Lennard Stickeln (TTV Daseburg).

Schülerinnen A: Shirin Hoßfeld aus Hessen dominierte diese Klasse. Die Borgholzerin Johanna Justus und die Daseburgerin Marleen Hinze holten sich im Einzel jeweils die Bronzemedaille. Im Doppel freuten sich die Gastgeberinnen Mona Schmitz/Meike Sprecher über Silber.

Schülerinnen C: Im Dreierfeld setzte sich Lara Deppe (Mennighüffen) vor Leah Miller (Bad Driburg) und Friederike Kriwet (Daseburg) durch.

Senioren 50: Klaus-Dieter Schmitz vom TTV Warburg sicherte sich den Sieg. Sein Finalgegner Ludger Terhechte resümierte: »Ich habe zu viele Fehler gemacht.« Gerd Engelmann vom SV Bergheim und Robert Struck vom TSV Schloß Neuhaus belegten die dritten Plätze. Im Doppel jubelten Schmitz und Engelmann gemeinsam über den Turniersieg.

Startseite