1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. S*-Springen und S*-Dressur sind die Höhepunkte

  8. >

26. Auflage von Reitsport und Show in Germete

S*-Springen und S*-Dressur sind die Höhepunkte

Germete (WB). Dressur- und Springprüfungen bis zur Klasse S*, eine Flutlichtnachtshow unter dem Motto »Springen mal anders«, dazu Jump and Drive – die 26. Auflage von Reitsport und Show in Germete bietet ein sportliches starkes sowie abwechslungsreiches Programm. Auftakt der dreitägigen Großveranstaltung des RV St. Georg Diemeltal ist an diesem Freitag, 30. August, um 12 Uhr auf dem Springplatz. Auf dem Dressurplatz geht es um 13 Uhr los.

Annemarie Beine, hier mit »Paul Panzer«, geht in beiden S*-Springen für den gastgebenden RV St. Georg Diemeltal an den Start. Foto: Günter Sarrazin

»Freitag stehen in der Dressur und auch im Springen die jungen Nachwuchspferde im Fokus«, berichtet die Aktivensprecherin des Vereins, Nadja Blömeke. »Am Abend steigt die Ponyparty der Pircherfreunde im Festzelt«, ergänzt sie in der Ankündigung.

Am Samstag, 31. August, ist auf beiden Plätzen um 8.30 Uhr Beginn. Die um 17 Uhr startende S*-Dressur ist am zweiten Turniertag der Höhepunkt auf dem Dressurplatz. 29 Starterpaare haben sich angekündigt. »Zu ihnen gehört unter anderem Vorjahressiegerin Marion Wiebusch. Konkurrenz bekommt sie insbesondere von Philip Hess, Marion Loew, Julia Göbel und Corinna Ahlborn«, sagt Blömeke. Spannend werden auch die Dressurprüfungen der Klasse M* um 10.30 Uhr und der Klasse M** um 13.45 Uhr. »Denn auch diese sind stark besetzt.«

Flutlichtnachtshow und Reitermesse

Auf dem Springplatz werden Samstag Prüfungen von der Klasse A* bis S* ausgetragen. Den sportlichen Höhepunkt bildet die Punktespringprüfung der Klasse S* mit Joker um 18.15 Uhr. Unter 32 gemeldeten Starterpaaren sind Annemarie Beine und Andrzej Stefaniak für den Gastgeber dabei. Im Anschluss beginnt gegen 19.30 Uhr die Flutlichtnachtshow. »Neben einer Vorführung unter dem Motto Springen mal anders und verschiedenen Tanzvorstellungen können sich die Zuschauer auf spaßige und actionreiche Showeinlagen freuen«, kündigt der Vorstand des RVD an.

Der Sonntag startet traditionell mit der Reitermesse um 9 Uhr in der Reithalle. Das Dressurprogramm des dritten Tages wird um 10.30 Uhr mit einem Wettbewerb der Klasse E eröffnet. Auf dem Springplatz geht es ab 10.15 Uhr weiter. Um 13.30 Uhr präsentiert die Voltigierabteilung ein Schaubild. Nach einer Springprüfung der Klasse M**, welche erstmals als Wertungsprüfung zur Sparkassen-Trophy 2020 mit Finale in Paderborn ausgeschrieben ist, folgt der Pony-Führzügelwettbewerb. Beim Jump & Drive wird ab 15.45 Uhr wieder kräftig einheizt. Für den abschließenden Großen Preis von Germete, einer Springprüfung der Klasse S* mit Siegerrunde, hat sich neben Vorjahresgewinnetr Frank Plock auch der Sieger des Jahres 2017, Sebastian Holtgräve-Osthues, angekündigt. Für die Hausherren starten Annemarie Beine und Andrzej Stefaniak.

Für alle etwas dabei

»Konkurrenz bekommen sie insbesondere von Shari Zey vom RV Borken sowie von Daniel Erd und Lutz Ricken vom RV Bad Wildungen«, blickt Blömeke voraus. »Aus dem Kreisreiterverband Höxter-Warburg haben sich Klaus Drewes, Heinz Kirchhoff und Markus Friedel vom RV Nethegau Brakel sowie Anncatrin Redder von der RSG Eggeland Alhausen angekündigt«, rührt Germetes Aktivensprecherin die Werbetrommel.

»Egal, ob Reiter oder Nichtreiter, Germeter oder Nichtgermeter – es ist am Wochenende für alle etwas dabei«, sagt Vorsitzender Gregor Ernst. Und das bei freiem Eintritt an allen drei Tagen.

Startseite