1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Stark: Ursula Müller dreifach vorn

  8. >

Hochstift-Cup: Läufer aus dem Kreis Höxter verbuchen 32 Klassensiege

Stark: Ursula Müller dreifach vorn

Kreis Höxter (WB). Das ist eine besondere Leistung: Die Willebadessenerin Ursula Müller hat im aktuellen Hochstift-Cup gleich drei Serien in ihrer Altersklasse W65 für sich entschieden. Die Starter aus dem Kreis Höxter waren auch in der zehnten Auflage der beliebten Laufserie wieder sehr erfolgreich und feierten nicht weniger als 32 (!) Klassensiege.

Charlotte Fricke

Ursula Müller läuft und läuft und läuft: Die Willebadessenerin im Trikot der Non-Stop-Ultra Brakel hat im Hochstift-Cup gleich drei Serien in Angriff genommen und über alle drei Strecken die Serien ihrer Klasse W65 gewonnen! Foto: Sylvia Rasche

Insgesamt beendeten 571 Athleten die verdienen Serien. »Wir hatten genau 797 Anmeldungen. Das ist ein neuer Rekord«, freut sich Hochstift-Cup-Vorstandsmitglied Alexander Selter.

Die 5-Kilometer-Serie beendeten 166 Läufer. Hier belegte Matthias Berkemeier vom TV Jahn Bad Driburg den ersten Platz der Gesamtwertung. Nur mit wenigen Punkten Abstand folgen sein Vereinskollege Stefan Rustemeier und Fikadu Okbamichael von Non-Stop-Ultra Brakel auf dem zweiten und dem dritten Platz. Zudem sicherten sie sich die Klassensiege der U18, M 45 sowie der U20. Klara Kuhaupt und Marie Albers (beide Warburger SV) wurden zweite und dritte Frau und führten ihre Klassen W U14 und W U16 an.

Yaser Neehmu vom TuS Ovenhausen siegte in der Klasse M U16, Andreas Mügge (TV Jahn Bad Driburg) gewann die Klasse M 50, Adalbert Grüner (Non-Stop-Ultra Brakel) belegte den ersten Platz in der M 65 und Reinhold Timmer (TuS Vinsebeck) behauptete die Klasse M 75 für sich.

Bei den Damen siegte Foza Neehmu (TuS Ovenhausen) in der Klasse W U18. Außerdem gewannen Inge Müller (TuS Hembsen) und Ursula Müller (Non-Stop-Ultra) die Klassen W 55 und W 65.

Die 10-Kilometer-Serie absolvierten ebenfalls 166 Sportler erfolgreich. Maria Albrecht von der Non-Stop-Ultra Brakel kam hier nur knapp hinter der Erstplatzierten Viktoria Rath von »Delbrück läuft« als zweite Frau ins Ziel. Sie entschied zudem die Klasse W 35 für sich.

Die Klasse M U18 ging auch hier wieder an Matthias Berkemeier. Firas Neehmu (TuS Ovenhausen) siegte in der Klasse M U20, die Klasse M 65 entschied Hermann Scholz vom Warburger SV für sich. Der Altersklassensieg in der W U18 ging an Leonie Risse (TuS Ovenhausen). Ursula Müller dominierte auch hier wieder die Klasse W 65.

In der 20-Kilometer-Serie gab es 63 Finisher. Simone Siepler (Non-Stop-Ultra Brakel) wurde dritte Frau und Siegerin der W 40. Ihre Vereinskollegin Rebecca Binnie-Pott sicherte sich den Sieg in der Klasse W 35. Der Sieg in der Klasse M 45 ging an Andreas Wiegran (TV Jahn Bad Driburg).

Auch bei der 100-Kilometer-Serie , die zum zweiten Mal ausgerichtet wurde, gingen einige Altersklassensiege an den Kreis Höxter. 88 Läufer beendeten die Serie. Firas Neehmu siegte hier zusätzlich zur 10-Kilometer-Serie in der M U20. Daniela Schröder (Warburger SV) belegte den ersten Platz der W 30 und Katrin Brockmann (TV Jahn Bad Driburg) siegte in der W 45. Ursula Müller beendete die 100-Kilometer-Serie als dritte Serie und gewann auch hier wieder die Klasse W 65.

Besonders erfolgreich aber war der Nachwuchs. 88 junge Athleten schlossen den Schüler-Cup ab. Die ersten drei Gesamtplätze gingen an Carsten Siepler (TV Jahn Bad Driburg), Julius Hoffmann (Warburger SV) und Yaser Neehmu (TuS Ovenhausen). Alle drei Athleten traten in der Klasse M U16 an, der Klassensieg ging dann an Carsten Siepler.

Gesamtvierte und erstes Mädchen wurde Mia Kuhaupt (Warburger SV), die damit auch in der Klasse W U12 siegte. Als drittes Mädchen und Altersklassensiegerin der W U14 kam Lisa Siepler (TuS Hembsen) ins Ziel und machte den Familienerfolg neben Mama Simone und Bruder Carsten damit perfekt.

Weitere Altersklassensieger aus dem Kreis Höxter wurden Fiete Spieker (M U8, TuS Ovenhausen), Nils Deppe (M U10, LV Bördeland), Jonas Hostmann (M U14, TuS Ovenhausen) und Kira Wöstefeld (W U10, TuS Ovenhausen).

Zum ersten Mal darf sich der TuS Hembsen mit 32 erfolgreichen Läufern auch über den Mannschaftssieg im Schülerbereich freuen. Im Erwachsenenbereich waren aus dem Kreis Höxter der TuS Ovenhausen, Non-Stop-Ultra Brakel und der Warburger SV am stärksten vertreten. Die Warburger liefen zusammen 1072,80 Kilometer, die Ovenhausener liefen 1418,70 Kilometer und die Brakeler legten zusammen sogar 1712,30 Kilometer zurück.

In der kommenden Saison gibt es den Vinsebecker Volkslauf nicht mehr. »Dafür werden mit dem Rüthener Bibertal Volkslauf am 13. Mai und dem Amelunxer Volkslauf am 5. August zwei Bonusläufe in die Serie aufgenommen«, erklärt Alexander Selter. Die elfte Auflage des Hochstift-Cup startet am 6. Januar beim Jahreswechsellauf in Brakel.

Vorher lassen sich die Läufer aber noch einmal feiern. Bei der Siegerehrung am 4. November in Kirchborchen werden alle Teilnehmer geehrt.

Startseite