1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Tscheche verstärkt den 1. FC Bühne

  8. >

Tischtennis-Wechsel: Justus nach Brakel

Tscheche verstärkt den 1. FC Bühne

Kreis Höxter (WB). Der 1. FC Bühne wird in der neuen Saison international. Der Tischtennis-Bezirksligist hat den Tschechen Martin Kolovratnik (43) als neuen Spitzenspieler verpflichtet. Außerdem wechselt Jannik Kriwet vom TTV Daseburg nach Bühne. Sebastian Justus verlässt den TuS Bad Driburg Richtung Brakel.

Sylvia Rasche

Der Tscheche Martin Kolovratnik (43) ist der neue Spitzenspieler des Bezirksligisten 1. FC Bühne. Foto:

»Wir waren auf der Suche nach einem neuen Spitzenspieler für die erste Mannschaft und haben uns dabei auch in einem Internet-Forum umgesehen. So kam der Kontakt zu Martin Kolovratnik zustande«, berichtet Bühnes Tischtennis-Abteilungsleiter Michael Behler. Der Tscheche hat zuletzt drei Jahre sehr erfolgreich beim fränkischen Club DJK Eggolsheim von der Kreisliga bis zur Landesliga gespielt. 77:5-Siege (!) gehen in Liga und Pokal in drei Spielzeiten auf sein Konto. Zuvor schlug Kolovratnik, der im Mobilfunkgeschäft tätig ist, in der 2. und 3. Liga seiner Heimat für Sokol Lenesice auf und spielte zwischen 2003 und 2007 schon einmal in Deutschland in der Verbandsliga Thüringen. Leben wird der Vater zweier Söhne (15 und 17 Jahre alt) weiterhin mit seiner Familie in Louny, etwa 60 Kilometer von Prag entfernt. »Er kommt nur zu den Spielen nach Bühne«, berichtet Michael Behler. Martin Kolovratnik wird zusammen mit Marc Brockmeier das Spitzenpaarkreuz bilden. Das routinierte Duo soll der ansonsten sehr jungen Mannschaft in der Bezirksliga auch etwas von seiner Erfahrung weitergeben.

Jannik Kriwet verlässt Daseburg

Der zweite Neuzugang des 1. FC hat eine wesentlich kürzere Anreise zu den Heimspielen. Der Daseburger Jannik Kriwet wollte nach dem Abstieg seines Teams in die Kreisliga gerne weiterhin auf Bezirksebene spielen und verstärkt nun die erste Mannschaft des FC in der Bezirksliga. Er schlägt in der Mitte zusammen mit Lennart Kühner auf. Unten spielen Markus Klare und Julius Wichmann.

Sebastian Justus wechselt nach Brakel

Ebenfalls in der Bezirksliga schlägt in der kommenden Saison Sebastian Justus auf. Der 45-Jährige verlässt nach sechs Jahren den TuS Bad Driburg und wechselt zum Aufsteiger DJK Adler Brakel. »Sechs Jahre sind eine lange Zeit. Ich wollte einfach noch mal was Neues machen«, begründet Justus, der beim TuS auch in der Landesliga am Tisch stand, seine Entscheidung. Wann der 45-jährige Borgholzer bei der DJK sein erstes Meisterschaftsspiel bestreiten wird, ist allerdings noch offen, da er derzeit an einer Verletzung laboriert. »Ich hoffe aber, dass ich rechtzeitig fit werde und freue mich auf die neue Herausforderung. Mit Michael Hamm habe ich schon in Driburg zusammengespielt. Werner Bandel kenne ich noch aus Peckelsheimer Zeiten« erklärt Justus, der seinen Ranglistenwert in der Driburger Zeit um 130 Punkte erhöht hat und nun bei gut 1700 Zählern liegt.

Startseite