1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Vom Sportplatz aus zum Schützenfest

  8. >

Bredenborns Jungschützenkönig Julian Middeke coacht zunächst seine Mannschaft

Vom Sportplatz aus zum Schützenfest

Kreis Höxter (WB/güs/fas/jhs/mgo). Die Bezirksligisten VfR Borgen­treich und FC Peckelsheim/Eissen/Löwen schießen bei C-Ligisten erwartungsgemäß deutliche Siege heraus. In der Höhe überraschend ist Scherfedes 6:1 in Brenkhausen.

Bredenborns Trainer Julian Middeke zeigt Pascal Meinert (Mitte) und Pascal Weberbarthold in der Halbzeitpause, auf welchen Positionen sie spielen sollen. Foto: Günter Sarrazin

SG Lütgeneder/Dössel – SV Bredenborn 0:6 (0:3). »Erst Fußball spielen, dann auf zum Schützenfest«, hieß es Freitagabend für die Bredenborner. Zur Pause wechselte Trainer und Jungschützenkönig Julian Middeke in Lütgen­eder drei Akteure aus, die zum Jungschützenvorstand gehören. Er verabschiedete sich kurz vor Schluss, um auch noch bei den Vorbereitungen in Bredenborn dabei zu sein. Rene Müller (16.), Justin Gehrke (17.), Jannik Reinhardt (43.), Pascal Meinert (70.) und Andreas Relzow (77./81.) schossen den Sieg heraus.

SV Brenkhausen/Bosseborn – SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen 1:6 (0:4). »Wir hatten in den ersten 15 Minuten eine absolute Tiefschlafphase. Scherfede war gnadenlos effektiv«, so Brenkhausens Trainer Thorsten Diekmann. Patrick Vesper (2.), Toni Norberts (6., 12.) und Eugen Deibert (10.) sorgten für vier frühe Scherfeder Treffer. Deibert (76.) und Michael Wetekam (78.) erhöhten. Das Ehrentor erzielte Andre Dierkes (84.).

SV Ottbergen/Bruchhausen – FC Blau-Weiß Weser 3:7 (0:4). Die jeweils dreimal erfolgreichen Stefan Lübke (8., 22., 52.) und Simon Hartmann (19., 44., 58.) sowie Patrick Dewenter (73.) schossen den Bezirksligisten in die zweite Runde. Für Ottbergen trafen Florian Fuhrmann (54.), Sascha Zimmermann (80.) und Benedikt Wiedemeier (89.). »Wir haben uns gut verkauft«, resümierte Ottbergens Trainer Michael Vielain.

SF Calenberg – FC Peckelsheim/Eissen/Löwen 1:9 (0:6). Timo Koch, Julius Gockeln und Pascal Knoke trafen doppelt. Einmal waren Kai Stolte, Leon Härtlein und Dominik Varlemann für die Gäste erfolgreich. Der Ehrentreffer gelang Sebastian Georgi.

SV Hohenwepel – SSV Würgassen 5:0 (2:0). Ein Blitzstart ebnete den Weg zu dem in dieser Form unerwarteten Sieg. Jan Dück machte nach 30 Sekunden das 1:0. Nic Wiemers erhöhte auf 2:0 (30.). Mit dem 3:0 in der 50. Minute sorgte Dück für die Entscheidung. Dirk Brechtken (62.) und Wiemers (77.) legten nach.

SpVg Rolfzen/Sommersell/Entrup – SV Bergheim 0:9 (0:4). Bergheims Miguel Campos Chavero gelang ein Dreierpack. Außerdem trafen Tobias Scheel, zweimal Louis Hanewinkel, Joel Versen und zweimal Lennard Neuschäfer.

SuS Rösebeck – SuS Gehrden/Altenheerse 0:7. »Wir haben die Pflichtaufgabe seriös angenommen«, resümierte SuS-Coach Michael Puhl. Daniel Bitterberg (3), Tim Müller, Stefan Bo­the, Kurt Brenneke und ein Rösebecker Eigentorschütze netzten ein.

SV Haarbrück/Jakobsberg – BSV Nieheim 12:0 (5:0) . »Dieses Ergebnis darf man nicht überbewerten. Nieheim spielt nur zu neunt«, sagte Haarbrücks Coach Andre Stromberg. Max Rehermann (10.), Frederik Müller (15., 35.), Maximilian Rammenstein (38.), Julius Vössing (43.), Philipp Hoppe (49., 60.), Lukas Vössing (52.), Marcel Stromberg (65.), Sören Besse (73., 78.) und Pascal Tölle (75./Eigentor) trafen.

SG Niesen/Siddessen – VfL Eversen 2:6 (1:3). »Wir haben uns auf unserem Sportfest blamiert«, war SG-Trainer Jörg Mackenbach enttäuscht von seinem Team. Christian Beckmann (2), Lukas Stille (2), Justin Buderus und Gabriel da Cunha ließen Eversen jubeln. Die Tore von Ken Horsthemke und David Isaak konnten nichts an der Niederlage der Platzherren ändern.

SV Nieheim/West – VfR Borgentreich 0:9 (0:3). Klarer Favoritensieg des Bezirksligisten. Tobias Cloidt (9.), Simon Berlage (19., 47., 67.), Sascha Unger (26.), Jonas Güthoff (53., 56., 59.) und Lukas Johannes Rehermann trugen sich in die Torschützenliste ein.

Startseite