1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Willebadessen
  6. >
  7. Vielseitigkeit ist Trumpf

  8. >

Leichtathletik-Kreisrekorde: Wladimir und Dmitri Diesendorf aus Willebadessen halten zusammen 19 Bestmarken

Vielseitigkeit ist Trumpf

Willebadessen

„Ich habe ihn eigentlich nur mitgenommen, damit er eine vernünftige Beschäftigung hat“, sagt Wladimir Diesendorf. Sohn Dmitri sitzt neben seinem Vater auf dem Sofa und schmunzelt. Das Duo hat Mitte/Ende der 1990-er Jahre im Trikot des TV Jahn Bad Driburg insgesamt 19 Kreisrekorde aufgestellt, die bis heute aktuell sind.

Sylvia Rasche

Vater und Sohn mit Mehrkampftalent: Wladimir Diesendorf (links) war als junger Mann in Russland erfolgreicher Zehnkämpfer, trainiert heute die Mehrkampf-Leistungsgruppe des LC Paderborn. Sohn Dmitri Diesendorf hat für Westfalen Länderkämpfe im Zehnkampf bestritten, musste seine sportliche Laufbahn aber aus gesundheitlichen Gründen beenden. Foto: Sylvia Rasche

Dabei landete das Duo eher zufällig beim TV Jahn: Seit 1992 lebt die Familie in Willebadessen. Wladimir Diesendorf kam als Diplom-Sportlehrer und A-Lizenz-Trainer aus Russland nach Deutschland. „Ich habe einen Leichtathletik-Verein gesucht und bin dabei über das Iburg-Bergfest auf den TV Jahn Bad Driburg aufmerksam geworden“, erinnert er sich an seine Anfänge im Kreis Höxter. Als Übungsleiter stieg er dort ein und nahm auch Sohn Dmitri, damals zehn Jahre alt, mit zum Training.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!