1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. FC Nieheim punktet gegen Maaslingen

  8. >

Fußball-Landesliga: Brakel unterliegt beim SV Heide. Nieheim mit Remis unzufrieden.

„Zwei verlorene Punkte"

Kreis Höxter

Fußball-Landesligist FC Nieheim hat Gründonnerstag zu Hause einen Punkt gegen Maaslingen geholt. Die Spvg Brakel musste sich auswärts beim SV Heide Paderborn geschlagen geben. Beide Mannschaften sind am Ostermontag erneut in Hochstift-Derbys gefordert.

Von Sylvia Rasche

Nieheims Manuel Trost hat sein Team mit einem verwandelten Foulelfmeter in Führung gebracht. Letzlich reichte es gegen Maaslingen aber "nur" zu einem Remis. Foto: Sylvia Rasche

FC Nieheim – SC Maaslingen 2:2 (1:0). Zweimal geführt und am Ende doch „nur“ einen Punkt gewonnen. „Das sind eher zwei verlorene Punkte. Wir haben wesentlich mehr für das Spiel getan. Maaslingen hatte gefühlt nur diese beiden Chancen“, fasste Trainer André Schnatmann das Geschehen zusammen. Raphael Nagel sorgte nach Vorarbeit von Lars Thorenmeier für die Halbzeitführung. Nach der Pause glich Maaslingen nach einer Ecke aus (Philipp Rusteberg). „Danach waren wir wieder am Drücker“, berichtete  Schnatmann. Manuel Trost verwandelte einen Elfmeter zum 2:1 (71.). Dann führte ein umstrittener Einwurf zum erneuten Ausgleich der Gäste (82.). „Ich hatte den Einwurf für uns gesehen, er wurde aber Maaslingen zugesprochen. Wir waren nicht wach, es kam zu einem langen Ball, den unsere Torhüter nicht festhalten konnte, weil er umknickte“, führte Schnatmann aus und hofft, dass Enrico Jäger sich bei dieser Aktion nicht so stark verletzt hat, dass er im Montagsspiel ausfällt. In der Schlussphase erzielte Pascal Hannibal noch den vermeintlichen Siegtreffer, der aber keine Anerkennung fand (Abseits).

FC Nieheim: Jäger, Müller, Sitnikov, Otte, Wetzler, Thorenmeier (83. Neumann), Trost, Nagel, Puhl, Hannibal, Bici.

SV  Heide Paderborn – Spvg Brakel 3:1 (3:0).  Trotz der Niederlage in Paderborn gehen die Brakeler optimistisch ins Montagsspiel gegen den Hövelhofer SV. Der Grund: Die zweite Halbzeit beim SV Heide hat Trainer Haydar Özdemir überzeugt. „Darauf müssen wir aufbauen“, betonte er direkt nach dem Spiel am Donnerstagabend. In der ersten Halbzeit lief seine Elf dem Geschehen hinterher. „Da waren wir viel zu passiv, nicht griffig genug und haben den Gegner einfach spielen lassen“, stellte Özdemir fest. Heide nutzte das und ging durch Benjamin Law, Volker Rath und Atakan Tekce schon in den ersten 45 Minuten 3:0 in Führung. In der Pause sprach Brakels Trainer die Fehler an und setzte auf eine Reaktion seines Teams. „Es ist schwer, nach einem 0:3 zurückzukommen. Wir haben das aber wirklich gut gemacht, haben viel besser agiert als vor der Pause und wollen das auch am Montag zu Hause zeigen“, blickte der Coach nach vorn. Den Ehrentreffer zum 1:3 erzielte Raphael Polczyk (61.)

Spvg Brakel: Fischer, Kleine (86. Schubel), Kling, Polczyk, Morzonek, Fofana, Knoke (86. Norberts), Rohde, Menie, Wistuba, Carmisciano.

Startseite
ANZEIGE