1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Bad-oeynhausen
  6. >
  7. Kritik am frühen Budenzauber-Termin

  8. >

Stadtmeisterschaften diesmal schon am ersten Wochenende – SVEW klagt über Urlauber

Kritik am frühen Budenzauber-Termin

Bad Oeynhausen (WB). Klartext vor dem Budenzauber: Der in diesem Jahr ungewöhnlich frühe Termin für die Hallenfußball-Stadtmeisterschaften am kommenden Wochenende (5./6. Januar) stößt nicht bei allen Beteiligten auf Zustimmung.

Alexander Grohmann

Kevin Reimer (links) vom FC Bad Oeynhausen geht im Vorjahr mit Werstes Dominik Flaake in den Zweikampf. Foto: Alexander Grohmann

Christian Scheidies, Trainer von Landesligist und Titelverteidiger SV Eidinghausen-Werste, übt ­Kritik: »Ich finde das extrem unglücklich. Meine halbe Mannschaft befindet sich zu der Zeit im Urlaub. So weit ich denken kann, war das Turnier sonst immer erst Mitte Januar«, sagt der Bad Oeynhau­sener.

Was Scheidies besonders stört: Seine Spieler würden quasi aus der Winterpause gerissen, müssten ohne Trainingsvorbereitung in der Halle ran. »Ich verstehe es einfach nicht, dass man dieses ­Wochenende genommen hat«, so der SVEW-Coach, der am Sonntag nach eigenen Angaben neun Akteure im Schulzentrum Nord ersetzen muss. Darunter Hallen-Spezialisten wie Julius Eckert und Neuzugang Jannik Sieker.

Ausrichter hat keinen Einfluss auf Terminierung

Die Kritik geht aber wohl ins Leere. Der TuS Volmerdingsen, der das Turnier in diesem Jahr ausrichtet, hatte offenbar keinen Einfluss auf die Terminierung. So sei das SZ Nord am zweiten ­Wochenende schon mit den Junioren-Stadtmeisterschaften belegt gewesen. »Der frühe Termin war von uns auch nicht ganz gewollt. Allerdings sehe ich hier auch nicht das große Problem«, verteidigt der TuS-Vorsitzende Dieter Hinzmann die Ansetzung.

»Ich glaube eher nicht, dass sich von den Spielern jemand großartig auf die Stadtmeisterschaften vorbereiten muss. Auf der anderen Seite wäre es zudem ärgerlich gewesen, wenn Junioren und Senioren ihre Titelkämpfe wieder zeitgleich ausgetragen hätten. Dann wäre unter den A- und B-Junioren sicher der eine oder andere Zuschauer verloren gegangen«, führt Hinzmann aus.

Früher Termin kommt Gastgebern entgegen

Dazu kommt: Den Vereinen ist der frühe Termin seit langem bekannt. Hinzmann sieht für seinen Verein als Ausrichter am nächsten Wochenende sogar ein paar Vorteile. »Weil es sich noch um die trainingsfreie Zeit handelt, ist die Halle frühzeitig für den Aufbau frei. Das kommt uns entgegen«, so das Vereinsoberhaupt.

Die »Volmser« freuen sich auf das Fußball-Event und wollen sich als guter Gastgeber präsentieren. »Unser Anspruch ist, dass wir den Zuschauern einen sehr guten Service bieten«, sagt Hinzmann. Die Einteilung der Turnier-Dienste sei kein Problem gewesen. »Das ging reibungslos. An jedem Tag werden 14, 15 Leute bei uns im Verkauf mitarbeiten«, sagt er. Zehn weitere TuS-ler sind zudem auf anderen Positionen wie im Schiedsgericht oder als Sprecher eingeplant. Als »Mädchen für alles« wird Fußball-Obmann Thomas »Bobo« Beinke einen wichtigen Part ausfüllen. Die Programmhefte sind bereits gedruckt.

Die SV Eidinghausen-Werste will beim Turnier der ersten Mannschaften nach drei ersten Plätzen in Folge trotz der vermeintlichen Schwächung erneut seine Klasse unter Beweis stellen. Christian Scheidies sieht auch etwas Gutes im reduzierten SVEW-Aufgebot: »Immerhin können sich jetzt weniger meiner Spieler verletzen«, sagt der in der Hinrunde vom Personalpech auf die Probe gestellte Landesliga-Coach.

Startseite