1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Bad-oeynhausen
  6. >
  7. Neue Kräfte für den TuS Lohe

  8. >

Keeper Gotse Trajkovski und Rene Kagels verstärken den Bezirksligisten

Neue Kräfte für den TuS Lohe

Bad Oeynhausen (WB). Der abstiegsbedrohte Fußballl-Bezirksligist TuS Lohe reagiert auf das Torwartproblem und verpflichtet Gotse Trajkovski vom Klassenkonkurrenten SC Bad Salzuflen. Zudem wechselt Rene Kagels zum Team von Christian Möller.

Florian Weyand

Rene Kagels arbeitet als Personaltrainer und heuert in der Winterpause beim Fußball-Bezirksligisten TuS Lohe an. Foto: Ramöller

Gerade auf der Torwartposition hakte es zuletzt auf der Lohe. Jan Strate kann berufsbedingt nicht trainieren und steht nur noch als Stand-by-Spieler zur Verfügung. Christopher Zalipski verließ den Klub in der Winterpause und heuerte als Torwarttrainer beim Landesligisten VfL Holsen an. Plötzlich stand der Bezirksligist ohne Torwart da.

Die Lücke soll nun Gotse Trajkovski schließen, der vom SC Bad Salzuflen auf die Lohe wechselt. Der Schlussmann spielte in der Vergangenheit bereits für die SV Eidinghausen-Werste, kam dort aber hauptsächlich in der zweiten Mannschaft in der Kreisliga A zum Einsatz. Im Sommer 2018 soll sich Gotse Trajkovski schon mit dem A-Ligisten TuS Bad Oeynhausen einig gewesen sein, wechselte per Blitz-Transfer aber nach Bad Salzuflen.

Mit Rene Kagels kommt zudem ein erfahrener Mittelfeldspieler. Der 31-Jährige, der bereits für namhafte Klubs wie SV Rödinghausen, SC Herford und FC Gütersloh spielte und als Personaltrainer arbeitet, war zuletzt als Trainer beim TuS Hücker-Aschen (Kreisliga A) verantwortlich. Noch während der Hinrunde lösten beide Seiten den Vertrag auf. Nun versucht Kagels, der wie Trajkovski das Trikot der SV Eidinghausen-Werste trug, sein Glück auf der Lohe.

Startseite