1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Bad-oeynhausen
  6. >
  7. Wölfe-Sportplatz mit Auto verwüstet

  8. >

Autofahrer fährt über Rasen des A-Ligisten – hoher Schaden

Wölfe-Sportplatz mit Auto verwüstet

Bad Oeynhausen (WB). Nicht nur die starken Regenfälle sorgten für den Ausfall der Partie zwischen dem SuS Wulferdingsen und dem TuS Döhren in der Fußball-Kreisliga A. »Beim Training der Alt-Herren haben wir am Mittwoch gesehen, dass jemand mit dem Auto kreuz und quer über den Rasen gefahren ist«, ärgert sich Wölfe-Präsident Klaus Schneider über die Zerstörung der Rasenfläche.

Florian Weyand

Unbekannte sind unter der Woche mit einem Auto kreuz und quer über den Sportplatz in Wulferdingsen gefahren. Foto: SuS Wulferdingsen

Auf dem Sportplatz »im Loch« sind die Spuren deutlich zu sehen. »Der Fahrer ist mit seinem Auto sogar stecken geblieben. Dadurch ist ein besonders großer Schaden entstanden«, berichtet Schneider. Auf die Verantwortlichen des SuS Wulferdingsen kommt nun viel Arbeit zu. Der Verein pflegt den Platz in Eigenregie, muss nun die schweren Schäden auf dem Sportplatz selbst reparieren. Schneider befürchtet, dass auf den Verein hohe Kosten zukommen. »Daher wolle wir natürlich versuchen, den Fahrer zu finden«, sagt der Vereinsboss. Hinweise auf den Verursacher nehmen die Wölfe natürlich gern entgegen.

In den kommenden Tagen möchte man versuchen, die Schäden zu beseitigen. »Dafür brauchen wir große Gerätschaften. Die Kosten dafür haben wir natürlich nicht eingeplant«, sagt Schneider. Verständlich: Wer denkt schon daran, dass jemand mit einem Auto über den Rasenplatz fährt?

Neben den Instandsetzungskosten fürchtet der Funktionär auch, dass weitere finanzielle Belastungen auf den Verein zukommen. »Wenn wir jetzt länger nicht auf unserem Platz spielen können, bleiben auch die Umsätze aus dem Verkauf aus«, sagt Klaus Schneider. Nur wenn der Übeltäter gefunden wird, können die Wölfe auf Schadensersatz hoffen.

Startseite