1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Kreis-minden-luebbecke
  6. >
  7. „Es keimt leise Hoffnung“

  8. >

Handball, 2. Bundesliga: TuS N-Lübbecke arbeitet am Zuschauer-Comeback

„Es keimt leise Hoffnung“

Lübbecke

Die Sensationsnachricht, auf die alle Fans des TuS N-Lübbecke warten: Es dürfen wieder Fans in die Merkur Arena. Noch ist diese Nachricht eine Zukunftsvision, aber die Zukunft könnte schon bald Gegenwart werden. Hinter den Kulissen arbeitet der TuS daran, dass das Comeback der Zuschauer in der Arena noch in dieser Saison möglich werden könnte.

Von Ingo Notz und Alexander Grohmann

TuS-Geschäftsführer Torsten Appel (links) will gerne noch in dieser Saison mit Fans in der Merkur Arena jubeln. Foto: Ingo Notz

Bester Beweis für das große Interesse an dieser Partie: „Wir haben in dieser Woche sogar schon einige Ticket-Anfragen bekommen“, sagt Geschäftsstellen-Mitarbeiterin Nina Wehmeyer. Dabei hat sich an der Faktenlage nichts geändert: Das Zuschauer-Verbot in der 2. Liga hat trotz sinkender Corona-Fallzahlen weiter Bestand. Daran würde im Einzelfall auch eine bereits erfolgte Corona-Impfung natürlich nichts ändern. Das Spitzenspiel findet daher zum Leidwesen der heimischen Fans und der Spieler erneut vor leeren Rängen statt. Einige Sekunden lang gab es am Mittwoch vor dem Topspiel gegen Gummersbach dann aber doch Hoffnung: „Eine volle Halle“ schien Trainer Emir Kurtagic bei der digitalen Pressekonferenz als Pluspunkt des TuS im Spitzenspiel ausgemacht zu haben. Eine Sondergenehmigung für Zuschauer für das Topspiel gibt es dann aber doch nicht: Im digitalen Rauschen war aus der von Kurtagic gelobten „tollen“ Halle nur akustisch und auch nur scheinbar eine „volle“ geworden...

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE