1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Espelkamp
  6. >
  7. Auf gutem Weg: Tim Daseking macht weiter

  8. >

Preußen Espelkamp: Sportliche Leitung bleibt an Bord – Mitglieder sollen bei Online-JHV Satzungsänderung beschließen

Auf gutem Weg: Tim Daseking macht weiter

Espelkamp

Auch eine der personellen Schlüsselfragen beim FC Preußen Espelkamp ist geklärt. Tim Daseking, Trainer der ersten Mannschaft sowie Sportlicher Leiter des Vereins, hat seinen Vertrag um zwei Jahre bis 2023 verlängert.

Alexander Grohmann

Tim Daseking, Trainer der ersten Mannschaft und Sportlicher Leiter des Vereins, hat bis 2023 verlängert. Foto: Alexander Grohmann

Auch Jugendleiter Maic Menz bleibt weiter an Bord. Die Entscheidungen gaben die Preußen unmittelbar vor der ersten virtuellen Jahreshauptversammlung des Vereins bekannt, die am Montagabend (14. Dezember) ab 19 Uhr über die Bühne geht. Zentraler Punkt dieser Online-JHV ist eine Satzungsänderung: Dem Verein schwebt vor, die Vorstandsarbeit künftig in vier Ressorts zu unterteilen, um effektiver zu sein. Die Mitglieder müssen dem zustimmen.

„Perspektivisch hatten wir in einem engen Kreis die langfristige Zusammenarbeit schon länger besprochen, so war die Vertragsunterschrift für mich nur eine Formsache“, sagt Tim Daseking über die Fortsetzung seiner ohnehin langfristig angelegten Tätigkeit. Zumal die Entwicklung mit dem Aufstieg in die Fußball-Westfalenliga und Platz eins in der neuen Spielklasse zumindest im Bereich der ersten Mannschaft wie gewünscht nach oben führt.

Vizepräsident Rudi Mantler freut sich: „Neben den sportlich beindruckenden Ergebnissen sind wir vor allem zufrieden, dass wir gemeinsam mit unserer sportlichen Leitung in Person von Maic und Tim unter Einbezug beider Hauptsponsoren eine gemeinsame Ausrichtung gefunden haben, die den Verein in den nächsten Jahren in kleinen Schritten weiterentwickeln soll. Neben dem Ausbau der leistungsorientierten Strukturen ist es uns nach wie vor wichtig, den Freizeit und Breitensport zu fördern und vor allem für Kinder und Jugendliche viele attraktive Angebote als Verein zu schaffen.“

Maic Menz vor dem Vereinsheim des FC Preußen Espelkamp: Der Jugendleiter setzt seine Tätigkeit ebenfalls bis 2023 fort. Foto: FC Preußen Espelkamp

„Auf die gesamte Entwicklung des Vereins sind wir schon ein wenig stolz. Wir haben viele strukturelle wie sportliche Dinge angeschoben und auch verbessern können. Maics und Tims Beitrag war und ist extrem wertvoll“, freut sich auch Präsident Jens Dawurske über den Verbleib der sportlichen Führung.

Maic Menz war 2018 als Jugendleiter und C-Juniorentrainer zu den Preußen gewechselt und ist mittlerweile in Doppelfunktion für Vorstand und Jugendleitung tätig. „Maic leistet für unseren Verein unglaublich wertvolle Arbeit. Auch dank ihm ist es uns gelungen, die Strukturen unserer Nachwuchsförderung sukzessive zu verbessern und auszubauen. Aktuell haben wir 13 Nachwuchsmannschaften, um die sich Maic gemeinsam mit unserem Sportlichen Leiter Tim Daseking bestens kümmert“, lobt Präsident Dawurske die Arbeit.

Startseite