1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Espelkamp
  6. >
  7. Blaschke gewinnt U21-Klasse

  8. >

Tennis: Herford ist die erste Station des Weser-Werre-Circuits

Blaschke gewinnt U21-Klasse

Herford/Espelkamp (WB/mas). Diese Serie mit drei Turnieren hat Tradition: Immer in den Sommerferien treffen sich die Tennis-Talente zum Weser-Werre-Circuit. Dieses Mal die erste Station: Herford. Dort mischte ein Quartett des TV Espelkamp-Mittwald mit. Das herausragende Ergebnis erzielte Paula Blaschke.

U21-Siegerin in Herford: Paula Blaschke (Mitte) vom TV Espelkamp-Mittwald. Foto:

Die 15-Jährige entschied die Konkurrenz der Juniorinnen U21 für sich und durfte sich über ein Preisgeld in Höhe von 100 Euro freuen. Die an Position eins gesetzte Blaschke gab auf ihrem Weg zum Titel keinen Satz ab. Bis zum Endspiel hatte sie überhaupt keine Mühe, besiegte Corinna Rietmann (TK BG Steglitz, 6:1/6:3), Emilia Goedecke (HTC BW Krefeld, 6:0/6:0) und Rebecca Müller (HTC SW Bonn, 6:1/6:2) glatt in zwei Sätzen. Ein bisschen spannender wurde es erst im Finale. Gegen die Nummer sieben der Setzliste, Sophie Sobolewski (TC BW Halle), musste Blaschke im ersten Durchgang für ein 7:5 kämpfen. Danach wurde es beim 6:1 deutlicher.

Nummer 449 in Deutschland

»Paula ist auf einem guten Weg«, lobt TVE-Trainer Tobias Löhbrink. Die Erfolge der vergangenen Monate haben Paula Blaschke sowieso schon weit nach vorne gespült. In der aktuellen Ausgabe der Deutschen Rangliste der Damen ist das TVE-Ass bereits die Nummer 449.

Vereinskollegin Paula Kopp startete ebenfalls in der Klasse U21. Nach einem Sieg gegen Sophia Lettgen (TC Eintracht Duisburg, 6:3/6:2) schaltete Kopp mit Katrin Rietmann (TK BG Steglitz, 6:3/6:4) die Nummer zwei des Turniers aus. Im Viertelfinale war dann gegen die spätere Finalistin Sobolewski die Endstation erreicht.

Milla Blaschke im Halbfinale

Einen starken Auftritt legte auch Milla Blaschke in Herford hin. Als Nummer drei der Setzliste in das U14-Turnier gestartet, spielte sich die jüngere der beiden Blaschke-Schwestern bis in das Halbfinale vor. Darin stellte sich die spätere Siegerin Neomi Akbulut (WSV BW Rheidt) als zu stark heraus. Milla Blaschke sicherte sich mit einem Sieg gegen Antonia Schweigel (TC Kaiserswerth) den dritten Rang.

Bei den Jungen wurde der TVE durch Tom Löhbrink vertreten. Im U14-Feld nahm er ganz locker mit 6:0/6:0 sowie 6:2/6:1 die ersten beiden Hürden. Im Viertelfinale folgte dann gegen den späteren Turniersieger Finn Buschmaas (TC Herford) das Aus.

Fortgesetzt wurde der Weser-Werre-Circuit gestern in Bad Salzuflen. Die Endspiele werden dort am Donnerstag ausgetragen. Die dritte und letzte Station wird von Freitag bis Sonntag auf der Anlage des MTK in Minden angesteuert.

Startseite