1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Luebbecke
  6. >
  7. „Ein absoluter Fachmann!“

  8. >

Fußball-Kreisliga A: BSC Blasheim setzt auf Kilian Rolfs

„Ein absoluter Fachmann!“

Blasheim.

Kontinuität ist die Maxime der Stunde:

 

Kilian Rolfs soll die junge Blasheimer Mannschaft auch in der nächsten Serie entwickeln. Foto: Stefan Pollex

Um die personellen Weichen für das Spieljahr 2021/22 zu stellen, haben die beiden Fußballabteilungsleiter des BSC Blasheim Marcel Grabenkamp und Dieter Greve im Dezember und Januar sehr viel telefoniert. Dieter Greve sagt dazu: „Die Gespräche waren sehr zufriedenstellend und erfolgreich, alle Trainer und Betreuer unserer vier Seniorenmannschaften und auch unserer Frauenmannschaft werden in der neuen Saison 2021/22 ihre Tätigkeiten beim BSC Blasheim fortsetzen beziehungsweise alle ihre Aufgaben weiterhin wahrnehmen.“ Marcel Grabenkamp ergänzt einen weiteren sehr wichtigen Aspekt: „Auch alle Spieler des erweiterten Kaders unserer ersten Mannschaft haben wir kontaktiert und wir erhielten ebenfalls von allen die Zusagen, im neuen Spieljahr weiterhin für den BSC Blasheim Fußball zu spielen. Der ein oder andere muss aus schulischen, studentischen und auch beruflichen Gründen eventuell mit dem Fußballsport etwas kürzer treten, aber alle sind grundsätzlich weiterhin bei uns an Bord und für uns am Ball.“

Für die Erste Mannschaft des BSC wird somit Kilian Rolfs mit seinem Team Matthias Hake, Sascha Klusmeier und Benjamin Grothe in die zweite Saison gehen. Seine erste Saison hat aus bekannten Coronagründen noch nicht wirklich stattgefunden und liegt seit Anfang November brach. Nach nur erst neun gespielten Meisterschaftsspielen bis zur Unterbrechung im Oktober belegt die Mannschaft einen Mittelfeldplatz in der Kreisliga A. Bei einem eventuellen Sieg im Nachholspiel gegen den VfL Frotheim wäre sogar noch Platz fünf möglich. Laut Dieter Greve ist das auch der Tabellenbereich, wo der Verein seine erste Mannschaft in dieser laufenden Saison sehr gern sehen würde. „Klar, wir haben uns sicherlich in den gespielten neun Partien den ein oder anderen Punkt mehr erhofft, aber der Fußball ist bekanntlich kein Wunschkonzert und das Team bewegt sich dennoch tabellarisch im grünen, im zufriedenstellenden Bereich. Wir haben mit Kilian Rolfs einen absoluten Fußballfachmann für unser Team gewonnen, der dazu auch noch positiv fußballbesessen und entsprechend engagiert ist. Bei weiterer Aneinandergewöhnung zwischen Trainer und Mannschaft werden wir zukünftig die vom Verein, Trainer und Mannschaft selbst gesetzten Ziele erreichen.“

Für die zweite Mannschaft des BSC Blasheim in der Kreisliga B wird Andre von der Ahe als Trainer in seine ebenfalls zweite Saison gehen. Marcel Grabenkamp: „Die Auftritte unserer Zweiten im laufenden Spieljahr sind außerordentlich gut. Der erreichte aktuelle Platz sechs bestätigt meine Aussage. So können Trainer und Team gern weitermachen, es lief bislang sehr erfreulich.“ Für das neue Spieljahr wird noch ein neuer Trainerassistent beziehungsweise Betreuer gesucht.

Auch die dritte Mannschaft des BSC spielt in der Kreisliga B. Nach dem Aufstieg im Sommer reicht es mit bislang nur drei Punkten nur zum letzten Tabellenplatz. Dieter Greve: „Wahrscheinlich ist der Schritt von der Kreisliga C in die Kreisliga B doch zu gewaltig für unsere Dritte, aber die Jungs machen in ihrer neuen Umgebung gern weiter und werden doch noch alles versuchen, den Klassenerhalt zu realisieren.“ Trainer Jawat Houra und sein Assistent Stef Houra werden unabhängig von der Liga auch in der kommenden Saison die Mannschaft weiterhin führen.

Die vierte Mannschaft spielt unter der Verantwortung von Maik Stiegelmeier aktuell in der Kreisliga D Gruppe III. Auch in der kommenden Saison wird dieses Team weiterhin von Maik Stiegelmeier betreut und will an den Spieltagen viel Spaß haben.

Kontinuität in der Trainer- und Betreuerfrage herrscht auch beim Frauenteam des BSC. Der aktuelle Trainer Steffen Görl wird mit seiner aktuellen Trainerassistentin Bettina Haver und seinem Betreuer Benny Grothe auch im Spieljahr 2021/22 das Frauenteam in der Kreisliga A betreuen. Die BSC-Frauen sind als Achter ein wenig hinter den Erwartungen zurückgeblieben und möchten demzufolge nach einem erhofften Re-Start im Frühjahr noch einige Punkte einsammeln.

Startseite