1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Luebbecke
  6. >
  7. Freeway-Cup: Die Vorfreude wächst

  8. >

20. Turnierauflage am 19. und 20. Januar in Lübbecke

Freeway-Cup: Die Vorfreude wächst

Lübbecke (WB). Der Countdown läuft. Jetzt dauert es nicht mehr lange bis zum ersten Fußball-Höhepunkt des Jahres im Mühlenkreis: dem Freeway-Cup 2019. Er wird am 19. und 20. Januar in der Lübbecker Kreissporthalle veranstaltet.

Christian Spönemann (links) im Gespräch mit Finn Holsing. Foto: Schwabe

Die U16-Teams zahlreicher Bundesligisten zeigen dann wieder ihr Können am Ball – mittendrin die Kicker der heimischen Mühlenkreisauswahl. Die inoffizielle deutsche U16-Hallenfußballmeisterschaft findet bereits zum 20. Mal statt. Als Heinz-Dieter Holsing im Winter 1998/1999 nach einem Jugendturnier, bei dem sein Sohn Finn für Arminia Bielefeld spielte, die Idee für den Freeway-Cup hatte, hätte er mit der weiteren Entwicklung des Turniers wohl nicht gerechnet. 20 Jahre später ist er eines der hochkarätigsten Jugendfußball-Hallenturniere Deutschlands und bei den Bundesligavereinen hoch angesehen.

Bereits 3.192 Spieler beim Freeway-Cup

Bisher zeigten bereits 3.192 Nachwuchsspieler in Lübbecke ihr Können – nicht wenige von ihnen haben später den Sprung in den Profi-Fußball geschafft und so mancher zählt mittlerweile zu den Stars der Fußballwelt. Acht Spieler aus dem Weltmeister-Team von 2015 kickten als B-Jugendliche beim Freeway-Cup. Einer von ihnen ist Lukas Podolski. Er trat 2001 bei der zweiten Turnierauflage mit dem 1. FC Köln an und legte danach eine große Karriere hin. Zur Jubiläumsausgabe des Freeway-Cups richtet er sich an Spieler und Zuschauer: »Ich wünsche allen viel Spaß. Gebt Gas, gebt alles, bringt die Halle zum Beben!«

Das lassen sich die Nachwuchskicker sicher nicht zweimal sagen. Die Teams sind schon heiß auf das Turnier, auf die Stimmung in der Halle und das Gefühl, vor einer solchen Kulisse zu spielen. Das gilt auch für die Mühlenkreisauswahl. »Der entscheidende Moment ist der Jubel des Publikums über unsere erste gelungene Aktion. Dann schießt das Adrenalin bei den Jungs ins Blut und von einem Moment auf den anderen schalten sie in den Wettkampfmodus«, weiß Trainer Daniel Bönker.

Neben den »Mühlis« sind folgende U16-Teams namhafter deutscher Klubs dabei: Arminia Bielefeld, Hertha BSC Berlin, Werder Bremen, Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt, Hamburger SV, Hannover 96, 1. FC Köln, RB Leipzig, FSV Mainz 05, Borussia Mönchengladbach, FC Bayern München, FC Schalke 04, VfB Stuttgart und VfL Wolfsburg. Das Auftaktspiel am Samstag bestreiten um 12.30 Uhr Hannover 96 und der VfB Stuttgart.

Auch 2019 ist große Qualität garantiert

»Dass wieder nahezu die gleichen Teams wie im Vorjahr dabei sind, zeigt uns, dass die Vereine sehr gern Teil des Freeway-Cups sein und sich präsentieren wollen. Damit können wir wieder erstklassigen Jugendfußball auf hohem Niveau garantieren. Besonders freut uns, dass zu unserem Jubiläum auch Bayern München – ein Garant für spektakuläre Spielszenen – wieder mit von der Partie ist«, so Finn Holsing, Sportlicher Leiter des Freeway-Cups.

Auch bei den Zuschauern ist die Veranstaltung begehrt – schnell war sie auch diesmal wieder ausverkauft. Überraschend ist das große Interesse bei kleinen und großen Fußball-Fans nicht. Immerhin wird hier nicht nur Top-Fußball gezeigt, sondern auch ein Unterhaltungsprogramm der Extraklasse geboten: coole Show-acts, eine Tombola mit tollen Preisen, Fotoshooting mit den Stars von morgen, Live-Score und Live-Stream für die Daheimgebliebenen. »Wir haben das Turnier mit jedem Jahr ein bisschen verbessert, mehr Professionalität hineingebracht. Das und die mehr als 200 Helfer haben den Freeway-Cup zu dem Fußballevent gemacht, das es heute ist. Dass wir jetzt die 20. Ausgabe angehen können, macht uns schon stolz. Da wollen wir noch mal etwas drauflegen und dieses Jubiläum mit allen feiern – mit Spielern, Trainern, Fans, Sponsoren und Ehrenamtlichen«, verspricht Turnierleiter Christian Spönemann.

Startseite