1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Luebbecke
  6. >
  7. Grumbach setzt auf die Abwehr

  8. >

Pierre Neidmann erster Nettelstedt-Zugang

Grumbach setzt auf die Abwehr

Lübbecke (Kru). Handball-Verbandsligist TuS Nettelstedt hat seinen ersten Zugang für die kommende Saison verpflichtet. Wie exklusiv von unserer Zeitung berichtet, wird sich Torhüter Pierre Neidmann von Landesligist TuS Eintracht Oberlübbe dem dann von Michael Scholz trainierten Team anschließen. Der 23-Jährige ehemalige Westfalenauswahlspieler schloss sich nach seinem ersten B-Jugendjahr aus Oberlübbe kommend der JSG NSM-Nettelstedt an, bei der er bereits unter Michael Scholz trainierte und mit Spielern wie Tobias Oevermann, Stefan Bruns, Chris Byczynski, Axel Möws oder Jannis Kruse spielte. Nach einigen Verletzungen hat er in Oberlübbe zu alter Stärke zurückgefunden. Die Verbandsliga sie der nächste Schritt in seiner Weiterentwicklung, heißt es in einer TuS-Erklärung.

Pierre Neidmann (links) wird von Andreas Kruse begrüßt. Foto:

Dessen Verbandsligateam steht am Samstag ein ganz wichtiges Auswärtsspiel bevor, gastiert man doch beim punktgleichen Tabellennachbarn Ahlener SG II. Beide Teams weisen zum Rückrundenstart lediglich acht Punkte auf der Habenseite auf, schweben also in akuter Abstiegsgefahr.

Borgmann vertritt Coach Grumbach

Die wollen die Nettelstedter mit einem Sieg ein wenig bannen. »Ahlen verfügt über zwei, drei gute Individualisten, stellt eine relativ kompakte 6:0-Deckung, bei der es für uns darum geht, viele Zweikämpfe zu gewinnen«, blickt Trainer Julian Grumbach nach vorne. »Wir haben uns in den zurückliegenden beiden Trainingswochen viel mit unserer Abwehr beschäftigt. Und daraus resultierend auch mit unserer zweite Welle, die wir nach Ballgewinnen effektiver gestalten wollen. Ich denke, dass wir gut auf Gegner und Spiel vorbereitet sind. Wir werden mit Sicherheit alles geben.« Bitter sei allerdings, dass Maurice Schirge aufgrund seiner Muskelverletzung in dieser Saison wohl nicht mehr spielen werde. Gleiches könnte auch auf Jonas Mündemann zutreffen. Entsprechend muss das Fehlen beider Linkshänder durch andere Spieler aufgefangen werden.

Julian Grumbach ist übrigens in Ahlen nicht mit dabei. Er sitzt am Samstag-Nachmittag in der Dankerser Sporthalle auf der Bank der Oberliga-B-Jugend der JSG NSM-Nettelstedt, die dort zum Kreisderby bei GWD Minden gastiert. Der TuS wird dadurch von Schorse Borgmann gecoacht.

Startseite