Rollstuhlbasketball-Bundesliga: Rahden ist ausgeschieden

Baskets-Traum platzt beim Seriensieger

Rahden

Der Traum ist geplatzt: Die Baskets 96 Rahden sind im Kampf um die Deutsche Meisterschaft an der besten deutschen Mannschaft der vergangenen Jahre gescheitert. Die Chance war gegen die Thuringia Bulls da, aber sie war schwindend gering. Die Baskets 96 Rahden hätten gleich eine doppelte Sensation gegen eine der besten Rollstuhlbasketball-Mannschaften der Welt benötigt, um ins Finale um die deutsche Meisterschaft einziehen. Doch bereits in Anlauf eins zogen die heimischen Korbjäger den Kürzen.

Adrian Rehling

Keine Chance: Die Baskets 96 Rahden sind im Halbfinale der Deutschen Meisterschaft ausgeschieden. Foto: Ingo Notz

RSB Thuringia Bulls - Baskets 96 Rahden 82:61 (44:26).

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!