1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Rahden
  6. >
  7. Der Titelverteidiger ist wieder zu stark

  8. >

Rollstuhlbasketball: Rahden unterliegt in der Champions League

Der Titelverteidiger ist wieder zu stark

Rahden (WB).

Ein traumhaftes Ergebnis ist an zu vielen vergebenen Würfen gescheitert: Die Baskets 96 Rahden spielen zum ersten Mal in der 25-jährigen Vereinsgeschichte in der Champions League. Zum Auftakt wartete direkt der Titelverteidiger Thuringia Bulls, dem nach einem ordentlichen Kampf zum 66:77 (24:38) gratuliert werden musste.

Adrian Rehling

Erneute Niederlage gegen den Titelverteidiger: Rahden musste den Thuringia Bulls gratulieren. Foto: Stefan Pollex

Das erste Königsklassen-Highlight für die Baskets 96 setzte Spielmacher Mustafa Korkmaz nach nur wenigen Sekunden - per Dreier. Ein krachender Start in der Rittal-Arena von Wetzlar. Jedoch einer, auf den die favorisierten Bulls auch direkt die passende Antwort parat hatten. Fünf Minuten später hieß es nämlich 8:3 für die Thüringer. Rahdens Trainer Josef Jaglowski sah sich gezwungen, die erste Auszeit zu nehmen. Mit Erfolg, im Anschluss kam sein Team durch Peter Cusack und Tom Smith auf 7:8 heran. Beim 9:9 durch Carl Fritzell war sogar der Ausgleich geschafft, Rahden zwang die Bulls zu einigen Ballverlusten. Eine eigene Unkonzentriertheit hatte allerdings fatale Folgen: Statt mit dem letzten Angriff des ersten Viertels den Ausgleich zu schaffen, schlossen die heimischen Korbjäger viel zu früh ab und kassierten zwei Sekunden vor Ablauf der Uhr via Fastbreak das 14:18.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE