1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Stemwede
  6. >
  7. RB Brasil verteidigt Titel in Stemwede

  8. >

40. Internationales Stemweder U19-Turnier: Finalsieg gegen HSV

RB Brasil verteidigt Titel in Stemwede

Stemwede (WB/tz/mas). Die Bullen haben alle Herausforderer auf die Hörner genommen: Red Bull Brasil hat beim 40. Internationalen U19-Turnier des TuS Stemwede den Titel verteidigt. Der Vorjahressieger besiegte im Endspiel den Hamburger SV mit 6:5 nach Elfmeterschießen.

Beistand von oben: Die Fußballer von Red Bull Brasil haben erneut den Titel in Stemwede gewonnen. Foto: Marc Schmedtlevin

Mit RB Brasil und dem Hamburger SV hatten sich die beiden fußballerisch stärksten Mannschaften bis in das Finale vorgespielt. In diesem wollte beiden Seiten kein Treffer in der regulären Spielzeit gelingen. Das Elfmeterschießen musste eine Entscheidung herbeiführen. Das bessere Ende hatten darin die Brasilianer auf ihrer Seite. Sie durften nach einem 6:5 jubeln und nach 2016 erneut den Pokal des Siegers in die Höhe strecken. Die RB-Kicker aus Südamerika holten sich somit bei ihrem zweiten Auftritt in Stemwede auch das zweite Mal den Titel.

Spiele bei mehr als 30 Grad

Die Finalrunde hatte nicht nur Fußball zu bieten, sondern auch höchste Temperaturen. Bei mehr als 30 Grad auf dem komplett sonnigen Platz in Wehdem wurden die Finalspiele zu einer echten Herausforderung für die Teams. Damit gut zurecht kam auch der FC Kopenhagen. Die Dänen scheiterten im Halbfinale am HSV, setzten sich im Spiel um Platz drei aber mit 2:1 gegen den SV Rödinghausen. Für die Überraschungsmannschaft des Turniers aus dem Kreis Herford blieb der gute vierte Rang.

Die Mühlenkreisauswahl, die am zweiten Turniertag Tottenham Hotspur aus England mit 2:1 besiegt hatte, verabschiedete sich mit einem 0:1 gegen den VfB Stuttgart aus dem Turnier. Somit landeten die heimischen Fußballer in der Endabrechnung auf dem achten Platz.

Startseite