1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Tus-n-luebbecke
  6. >
  7. Bonusjahr als Belohnung

  8. >

Starke Entwicklung: Kreisläufer Yannick Dräger (27) verlängert beim TuS N-Lübbecke vorzeitig bis 2023

Bonusjahr als Belohnung

Lübbecke

Das ist ein Zeichen der Wertschätzung: Yannick Dräger hat seinen Vertrag beim TuS N-Lübbecke vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert und bleibt dem Handball-Zweitligisten mindestens bis 2023 erhalten.

Alexander Grohmann

Wertvoller Allrounder: Yannick Dräger hat seine Qualitäten im ersten Vertragsjahr beim TuS sowohl vor dem Tor als auch in der Abwehr bewiesen. Jetzt wurde der Bremer mit einer Vertragsverlängerung belohnt. Der Kreisläufer will mit der Mannschaft die positive Entwicklung fortsetzen. Foto: Oliver Krato

Obwohl der Kontrakt Drägers erst nächstes Jahr ausgelaufen wäre, einigten sich beide Seiten bereits jetzt auf eine vorzeitige Verlängerung. Der Vertrag gilt sowohl für die 1. als auch die 2. Liga.

„Yannick hat in den zurückliegenden Monaten auf und neben dem Handballfeld seine Führungsqualitäten bewiesen. Im Deckungszentrum hat er eine zentrale Rolle, die er sehr gut annimmt. Er ist ein zuverlässiger Spieler, der immer den maximalen Einsatz für den größtmöglichen Erfolg gibt“, erläutert Rolf Hermann die Qualitäten des 27-jährigen Kreisläufers. „Mit der Vertragsverlängerung wollen wir die erfolgreich begonnene Arbeit weiter fortsetzen, seine individuelle Entwicklung weiterführen und auf Kontinuität innerhalb der Mannschaft setzen“, begründet der Sportliche Leiter die Entscheidung.

Dräger war im Sommer vom TV Emsdetten zum TuS gekommen und fügte sich auf Anhieb ins Spielsystem von Trainer Emir Kurtagic ein. Der Kreisläufer zeigte im Innenblock an der Seite von Marko Bagaric und Leos Petrovsky starke Leistungen und trug seinen großen Teil dazu bei, dass der TuS in 19 Spielen erst 486 Gegentore kassierte.

Yannick Dräger

„Ich bin über die Vertragsverlängerung super-glücklich und es gab auch keinen Grund, warum ich nicht hätte verlängern sollen“, sagt Dräger. „Die letzten Monate sind für uns sportlich richtig gut gelaufen und auch privat fühle ich mich in Lübbecke wohl“, so der 27-Jährige, der mit dem Team weiter wachsen will: „Tom Skroblien, Dominik Ebner und Peter Strosack haben auch für die kommenden zwei Jahre noch einen Vertrag und wir sind ein guter Kern, der sich hier zusammengefunden hat. Wenn wir auch in Zukunft weiter zusammenspielen, kann‘s nur noch besser werden“, grinst Dräger und sieht den nächsten Jahren überaus positiv entgegen.

Die Personalplanungen beim TuS, der sich im Sommer von Marko Bagaric (Karriereende), Roman Becvar und Johannes Jepsen trennen wird und bislang die Zugänge Havard Asheim (Tor) und Tom Wolf (Rückraum Mitte) vermeldete, sind damit vorerst abgeschlossen. Der Verein hatte zuvor die Vertragsverlängerungen mit Peter Strosack (Rechtsaußen, bis 2023), Marvin Mundus (Rechtsaußen, bis 2022), Dominik Ebner (rechter Rückraum, bis 2023) und Marek Nissen (linker Rückraum, bis 2023) kommuniziert. „Wir werden – Stand jetzt – mit dem vorhandenen Personal in die Saison 2021/22 gehen“, erklärte Rolf Hermann. Ein Aufstieg könnte aber zum Umdenken führen.

Startseite